SAP Usability

Die SAP Usability hat seit Langem ein extrem schlechtes Image in Bezug auf User Experience. SAP gilt als hässlich. Gleichzeitig haben sich die Erwartungen der Anwender in Bezug auf Design und intuitive Bedienbarkeit erhöht.

Warum in SAP Usability investieren?

In den vergangenen Jahren zeichnet sich ein klarer Trend ab: Statt wie bisher in Prozessoptimierungen zu investieren, also in den Investitionen im Maschinenraum der SAP Business Suite, entscheiden sich Unternehmen immer mehr Usability zu investieren.

Denn Anwenderfreundlichkeit ist nicht optional, sondern hat messbare Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg. Es kann gelingen, nur durch ein richtiges Szenario und besseren Zugang der Anwender zum System, echten wirtschaftlichen Nutzen zu schaffen.

Monetäre Auswirkungen:

  • Höhere Produktivität
  • Bessere Datenqualität
  • Niedrigere Schulungskosten

Indirekte Auswirkungen:

  • Bessere Anwenderzufriedenheit
  • Höhere Arbeitsmotivation
  • Verbesserte Beziehungen zwischen IT und Fachabteilungen

SAP UX-Strategie

Die SAP UX-Strategie jedes Unternehmens sollte sich an der längerfristigen Produktstrategie der SAP orientieren, die sich einerseits auf die verwendeten Technologien und andererseits auf die zugrunde liegende Geschäftslogik bezieht. SAP hat Usability seit Einführung von SAPUI5 in den Fokus seiner Entwicklungen gerückt.

Was bedeutet das für neue Kunden und Bestandskunden? Es wird eine dreiteilige Strategie verfolgt, die sich mit den Schlagworten NEW – RENEW – ENABLE beschreiben lässt.

NEW: Alle neuen Produkte im Portfolio der SAP werden zukünftig mit einem starken Fokus auf Usability auf den Markt gebracht.

Lernen Sie in unserer eintägigen SAP User Experience Strategie Schulung, wie Sie im Dschungel der SAP Oberflächentechnologien den Überblick behalten.

RENEW: Prozesse, Funktionen und Transaktionen, die weit verbreitet sind, werden mit einem neuen alternativen UI-Layer ausgestattet. Ganz praktisch: Zum heutigen Zeitpunkt stehen 800 Fiori Apps zur Verfügung, um damit allgemein bekannte Prozesse in vielen SAP Modulen durchzuführen. Hier entsteht also einen neuer Bereich des vielbeschworenen „SAP Standard“. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: SAP liefert für die aktuelle SAP Business Suite, also ERP 6.0 usw., nicht die komplette Benutzeroberfläche neu aus. Es wird kein vollständiges neues Fiori-Frontend geben. Die Aufgabe in diesem Bereich für Kunden ist: Kosten und Nutzen vor jeder Investition in Fiori Apps genau abzuwägen, so wie es bei Kundenentwicklungen ohnehin immer der Fall ist.

ENABLE: Für alle Szenarien, die von SAP selbst nicht mit neuen Standardkomponenten abgedeckt werden, gibt es ein Do-it-yourself-Angebot: SAP Screen Personas und SAPUI5 als Entwicklungsframeworks sind hier die Stichworte. Es versteht sich von selbst, dass hier der Kosten / Nutzen – Aspekt besonders sorgfältig geprüft wird – so wie es bei Kundenentwicklungen im SAP Umfeld sowieso gemacht werden muss.

Klassische UI-Technologien

Die SAP GUI bzw. Dynpro ist das klassische User Interface für die SAP Business Suite. Seit mehr als 20 Jahren ist es die Standardtechnologie der SAP. Die Auslieferung der Dynpro-Oberflächen zum Client geschieht in der Regel mit der SAP GUI für Windows und alternativ in der Variante für HTML oder als Java-Client.

SAP GUI ist aber entgegen der aktuellen öffentlichen Diskussion überhaupt nicht tot. Wie bereits beschrieben, ist der Großteil der in GUI implementierten Szenarien nicht zu ersetzen. Ein echtes Ende der Unterstützung von SAP GUI ist nicht abzusehen und erst mit dem endgültigen Ende der aktuellen SAP NetWeaver Plattform zu erwarten.

Klassische UI-Technologien in neuem Design

SAP Screen Personas bieten die Möglichkeit, mithilfe eines einfachen Drag&Drop-Editors Anwendungsoberflächen im SAP-System zu gestalten und ihre Komplexität zu reduzieren. Die Veränderungsmöglichkeiten sind nicht sehr komplex, aber äußerst effektiv. Beispielsweise können Elemente verborgen, Buttons hinzugefügt externe URLs oder andere Aktionen eingebunden werden, ebenso wie Informationsfelder oder Dateneingabefelder hinzugefügt werden können, um Transaktionsdynpros durch einfachere Darstellungen zu ersetzen und die Anzahl der Schritte und notwendige Eingaben zu verringern.

Neue UI-Technologie

SAP UI5 ist die neue Entwicklungsplattform von SAP. Im Kern ist  SAPUI5 eine HTML5-Rendering-Bibliothek für den Client, die darauf ausgelegt ist, mit SAP Backendsystemen über ODATA-Services zu interagieren. Diese Services werden mit Hilfe des SAP Gateways auf ABAP-Applikationsservern bereitgestellt.

SAPUI5 ist eine Technologie für die Entwicklung von Anwendungen nach dem HTML5-Standard mit JavaScript und CSS. SAPUI5 ist die Basis für Produkte wie SAP Fiori, S/4 HANA, HR Renewal, Screen Personas und ermöglicht es, intuitiv bedienbare und Oberflächen sowohl für Desktop- als auch für mobile Anwendungen zu erstellen.

Der Weg zur Ihrer UX-Strategie

Sie wollen in die SAP Usability Ihrer Anwendungen investieren? Dann müssen Sie nicht alle  Applikationen auf SAPUI5 und Fiori umstellen. In vielen Bereichen haben die klassischen Technologien wie WebDynpro und Dynpro noch ihre Berechtigung und es muss im Einzelfall entschieden werden, ob eine Anpassung über Screen Personas möglicherweise einen besseren ROI liefert als ein Umstieg auf Fiori.

Für die Neuimplementierung oder neue Eigenentwicklungen gilt aber: SAPUI5 und Fiori gehört die Zukunft.

Nehmen Sie sich einzelne Anwendungen vor, um sie in ihrer Usability zu optimieren, stellen Sie sich vor Projektbeginn folgende Fragen:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was will die Zielgruppe mit der Anwendung tun und erreichen?
  • Was sind die existierenden Datenquellen und Funktionen dafür?

Dann folgt ein iteratives Vorgehen: Ist die Anwendung einfach und konsistent genug, um erfolgreich eingeführt zu werden oder muss sie weiter vereinfacht und eingedampft werden? Für das Gelingen einer guten User Experience ist unbedingt notwendig, dass Sie von Anfang an den Anwender im Blick behalten. Hier helfen Werkzeuge wie zum Beispiel Wireframing oder MockUp-Tools, mit denen Iterationsrunden zwischen Anwendern und Entwicklern einfach möglich sind. Nicht zu vergessen ist ein professionelles Projektmanagement, das Anforderungen und Erwartungen ernst nimmt, richtig kanalisiert und eine umfassende Kommunikationsstrategie dazu aufsetzt.

Best Practices & FAQ

Sie wollen Prozessbeschleunigung und Mitarbeiterzufriedenheit mithilfe von SAP Usability-Optimierung erreichen? Sie suchen einen erfahrenen Projektpartner für SAP UX?

mindsquare ist ein Technologieberatungsunternehmen im SAP-Umfeld, das mit ERLEBE SOFTWARE über einen Fachbereich verfügt, der sich auf Best Practices in der SAP Entwicklung und SAP Usability spezialisiert hat. Unsere SAP Berater und Entwickler haben eine tiefe Expertise in aktuellen UX-Themen und konnten bereits zahlreiche UX-Kundenprojekte zum Erfolg führen.

Gerne unterstützen wir auch Sie bei Ihren UX-Herausforderungen. Nehmen wir unverbindlich Kontakt zu uns auf und machen Sie den nächsten Schritt in Ihrer digitalen Transformation.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Passende Angebote zum Thema

Websitebild_Bessere_Usability_mit_SAP_Screen_Personas
Ihre Mitarbeiter finden SAP unübersichtlich, kompliziert, überladen und hässlich? Mit SAP Screen Personas erreichen Sie eine schnelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse und die aktuellen Erwartungen Ihrer Mitarbeiter an Design und Usability.
Websitebild_SAP_User_Experience_Strategieberatung
Fragen über Fragen im Dschungel der SAP-Oberflächentechnologien! Was bedeuten die aktuellen Schlagworte rund um SAPUI5, HTML5 und Mobility für meine eigene User Experience-Strategie? Was ist bloßes Marketing und was hat Substanz? Wie kann ich die Usability und Benutzerakzeptanz von SAP verbessern? Ist die SAP GUI wirklich tot?
Websitebild_Design_Thinking_Innovationsstrategie
Design Thinking im gesamten UnternehmenWir machen Sie zu Design Thinkern und unterstützen Sie, eine nachhaltige Innovationskultur in Ihrem Unternehmen zu verankern. Durch eine genaue Untersuchung Ihrer unternehmensspezifischen Bedürfnisse helfen wir dabei, Ihre Herausforderungen zu lösen, indem wir langfristig die Entwicklung von nutzerzentrierten Produkten und Dienstleistungen unterstützen und Ihre Mitarbeiter mit einer neuen Denkweise vertraut machen.ZielgruppeUnsere Design Thinking Managementberatung richtet sich an Unternehmen, die auf der Stelle stehen und eine neuen Ansatz für ihre Produkt- und