Web Dynpro ABAP

Das Web Dynpro ABAP (WD4A) ist eine SAP genutzte UI-Technologie für die Entwicklung von Web-Anwendungen im ABAP-Umfeld, die die Steuerung von Applikationen über den Webbrowser ermöglicht.

Eigenschaften

Web Dynpro ABAP besteht aus einer Laufzeitumgebung und einer grafischen Entwicklungsumgebung mit speziellen Web-Dynpro-Werkzeugen, die in die ABAP-Entwicklungsumgebung (SE80) integriert sind. Die Steuerung von SAP-Anwendungen über den Webbrowser basiert auf der Erweiterung der Dynpro-Technologie. Hierbei ist keine zusätzliche Installation auf dem Client-Rechner erforderlich. Web Dynpros können sowohl in ABAP als auch in Java entwickelt werden, wobei die Java-Version seit der SAP Netweaver-Einführung, und die ABAP-Version seit 2006 nutzbar sind.

Web Dynpro ABAP

Web Dynpro Java vs. Web Dynpro ABAP

Web Dynpro für ABAP ist anders als die Java Version bereits in das bestehende SAP System integriert. Web Dynpro Java ist außerhalb des  SAP Systems im Netweaver Developer Studio, basierend auf Eclipse-Workbench, umgesetzt. Weitere Unterschiede finden sich auch bei den eingesetzten UI-Elementen: Aus der klassischen ABAP-Entwicklung ist der ALV-Grid (ALV=ABAP List Viewer) bekannt, der allerdings in der Java Version nicht verfügbar ist. Auch fehlen die aus dem ABAP bekannten Wizards, mit denen oft benutzte Codings erzeugt werden können.

Die Java-Version gestaltet sich im Hinblick auf die Erzeugung von Oberflächen-Themes flexibler. Ein weiterer Vorteil liegt in der Code Completion, in der ABAP-Version ist diese jedoch auch geplant.

Programmierung

Die Web Dynpro-Programmierung basiert auf dem weit verbreiteten MVC-Entwurfsmuster (Model, View, Controller). Die Software wird dabei als Muster zur Trennung in die drei Komponenten Datenmodell (Model), Präsentation (View) und Programmsteuerung (Controller) unterteilt.

Lernen Sie in unserer zweitätigen WebDynpro ABAP Schulung die Grundlagen der Entwicklung mit WebDynpro ABAP.

Das Datenmodell enthält die darzustellenden Daten z. B. aus SAP R/3-Systemen via adaptive RFC-Model oder zum Beispiel per Webservices. Modelle können als Datencontainer angesehen werden und beinhalten einen Modell-Kontext, der die Daten des jeweilig letzten Modell-Aufrufs enthält.

In der View ist das eigentliche Layout, also die Aufbereitung der Daten, und die Benutzerinteraktion realisiert. Es können ausschließlich vorgefertigte Elemente zusammengefügt werden. Views werden in einem Window zusammengefasst, das dem Benutzer angezeigt wird. Jeder View hat seinen eigenen View-Controller, der z. B. bei Auslösung eines Events durch ein Bedienelement reagiert und durch den Aufruf zugehöriger Methoden den Programmablauf vorantreibt.

Der Component Controller verbindet das Modell mit den View-Controllern und steuert den allgemeinen Ablauf der Applikation.

Werkzeuge

Das SAP NetWeaver Developer Studio stellt dem Entwickler ein umfangreiches Werkzeug-Set für die Entwicklung von Web-Dynpro-Anwendungen zur Verfügung.

Die Web-Dynpro-Werkzeuge decken den gesamten Entwurfs- und Entwicklungsprozess für Web-Dynpro-Benutzeroberflächen bis zu kompletten Web-Dynpro-Anwendungen ab. Grafische Werkzeuge, Editoren, Assistenten, erweiterte Kontextmenü-Funktionalität sowie Baumdarstellungen vereinfachen und beschleunigen den Entwicklungsprozess erheblich.

Der Web Dynpro Explorer liefert den Benutzern dabei in einer Baumstruktur eine Übersicht über die WebDynpro-Anwendung, die zugehörigen Elemente, Dictionary-Typen und Sourcen.

Für die grafische Unterstützung des Designs der Anwendung, das Anlegen und Ändern von Views und View Sets und die Implementierung der Navigation für die Ablauf-Reihenfolge der Views, ist der Application Modeler zuständig. Der View Designer ist ein grafisches Werkzeug und unterstützt bei der Gestaltung des Web-Dynpro-Layouts. Dank der WYSIWYG-Funktion ist das Erscheinungsbild der Anwendung bei der Erstellung schon sichtbar. Mit Drag & Drop können Objekte von einer Icon-Liste mit den verfügbaren Bedien- und Anzeige-Elementen auf der View platziert werden.

Im Controller/Context-Editor kann die grafische Unterstützung anschließend in hierarchischer Abbildung für die Implementierung des Datenflusses geboten werden.

Ein Message Editor sowie ein Nachrichten-Assistent unterstützen bei der schnellen Definition von Benutzer-Ausgaben.

Einführung

Sie haben Fragen zur Entwicklung mit Web Dynpro ABAP? Sie suchen erfahrene Web Dynpro ABAP Entwickler?

mindsquare ist ein Technologie-Beratungsunternehmen, das sich auf die Beratung und Entwicklung im SAP-Umfeld spezialisiert hat. Mit ERLEBE SOFTWARE verfügen wir über einen eigenen Fachbereich für Best Practices in der SAP Entwicklung. Unsere Spezialisten sind erfahrene und methodisch vorgehende Entwickler mit umfassender Erfahrung in Web Dynpro ABAP. Gerne konzipieren und erstellen wir für Sie komplexe WebDynpro-Cockpits oder setzen Ihre ganz individuellen Anforderungen um.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Passende Angebote zum Thema

Hand auf’s Herz: Haben Sie ein gutes Gefühl was die Code-Qualität Ihrer Kundenentwicklungen im SAP angeht? Wenn bei Lesbarkeit, Dokumentation, Modularisierung oder systematischer Transport- und Releasestrategie noch Luft nach oben ist … dann sollten wir uns unterhalten.

Mit dem NWBC Kickstarter erhalten Sie einen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten die Ihnen der NWBC bei der Arbeit mit SAP bietet. Zusätzlich installieren wir Ihnen den NWBC und nehmen Einstellungen vor, damit Sie auf Transaktionen und Web-Anwendungen zugreifen können. Diese Einstellungen umfassen auch ein Rollenkonzept für Ihre Mitarbeiter.

Sie wollen die ABAP-Entwicklung effizienter gestalten? In einem unverbindlichen Gespräch zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, die das neue SAP BOPF Framework bietet.