mindsquare.de durchsuchen

SAP List Viewer (ALV)

Sie brauchen einen SAP ALV Berater und/oder möchten, dass wir Ihnen unser Angebot in diesem Umfeld vorstellen?

Ingo Biermann
Knowhow » SAP Entwicklung » SAP List Viewer (ALV)
 - 30. August 2017

Mit dem SAP List Viewer (ALV) können Listen im SAP-System in einem standardisierten Listenformat anzeigt werden.

In der ABAP Entwicklungsumgebung gibt es drei verschiedene Möglichkeiten einen ALV zu erstellen. Die Wahl fällt dabei entweder auf einen von zwei objektorientierten Ansätzen der Programmierung oder eine Erstellung erfolgt mithilfe von Funktionsbausteinen. Im Grunde sind die drei Möglichkeiten aber nur Weiterentwicklungen voneinander.

ALV-Erstellung mithilfe von Funktionsbausteinen

Die älteste Variante ist die der Funktionsbausteine, die seit dem Release 4.0 existiert. Die Funktionsgruppe SLVC_FULLSCREEN beinhaltet dabei den Funktionsbaustein REUSE_ALV_GRID_DISPLAY.

Als neuster SAP List Viewer-Funktionsbaustein wird der REUSE_ALV_GRID_DISPLAY_LVC benutzt, der im Gegensatz zu dem Funktionsbaustein REUSE_ALV_GRID_DISPLAY eine höhere Funktionalität bietet und zudem die Variablen der objektorientierten Programmierung typisiert. Der alte Funktionsbaustein sollte für neue Reports allerdings nicht mehr verwendet werden. Der LVC Bauseiten weist in Kombination mit einer passenden ALV-Vorlage eine höhere Effektivität auf.

Objektorientierte Erstellung von ALV

Nach den Funktionsbausteinen wurde mit ABAP Objects die objektorientierte Variante des ALV Grids: CL_GUI_ALV_GRID eingeführt, die es seit dem Release 4.6 gibt. Die neuste objektorientierte Variante ist seit dem Release 6.4 veröffentlicht: CL_SALV_TABLE.

Unser Seminar zum Thema SAP Entwicklung

In dieser SAP ABAP Schulung erwerben Sie die wichtigsten Grundkenntnisse der ABAP-Entwicklung.

Flexibler als der Funktionsbaustein ist die Nutzung der Klasse CL_GUI_GRID, da diese noch mehr Funktionalität besitzt. Es lassen sich z.B. mehrere ALV-Listen (oder SAP-Controls) auf einem Dynpro darstellen und die Einbettung der ALV-Liste mit anderen Dynpro-Feldern ist möglich.

Beide objektorientierten Varianten verfügen ebenfalls über die Drag & Drop-Funktionalität, die vom REUSE_ALV_GRID_DISPLAY nicht unterstützt wird.

Sowohl beim Funktionsbaustein als auch bei CL_GUI_ALV_GRID müssen die Daten und die Beschreibung der Daten (Meta-Daten), die angezeigt werden sollen, vorhanden sein und in einer internen Tabelle übergeben werden. Die Beschreibung der Daten muss gleichzeitig erfolgen und kann entweder über den sogenannten Feldkatalog oder über den Strukturnamen übergeben werden und bestimmt z.B. die Spaltennamen im ALV.

Im Unterschied zu CL_SALV_TABLE werden lediglich die Daten benötigt, mit denen ein Objekt vom Typ CL_SALV_TABLE erzeugt wird. Die Klasse erstellt anschließend die Datenbeschreibung automatisch anhand der übergebenen Daten.

Wenn Daten und Meta-Daten bei REUSE_ALV_GRID_DISPLAY und CL_GUI_ALV_GRID allerdings getrennt übergeben werden, ist dies oft sehr fehleranfällig. Die Fehler entstehen dadurch, dass die Meta-Daten nicht zu den übergebenen Daten passen und das ALV nicht angezeigt werden kann. Mit der Variante CL_SALV_TABLE stellt dies aber kein Problem mehr dar.

Durch den objektorientierten Ansatz sind die beiden Varianten CL_GUI_ALV_GRID und CL_SALV_TABLE für Entwickler einfacher zu handhaben und bieten eine größere Funktionalität. Die neuste Variante CL_SALV_TABLE bietet die größten Vorteile.

Unser E-Book zu den ABAP Entwicklungsrichtlinien

E-Book: ABAP Entwicklungsrichtlinien

Richtlinien zur Programmierung und Praxistipps zum Thema ABAP-Entwicklung.

FAQ

Sie haben Fragen zum Einsatz vom SAP List Viewer? Sie wollen von Best Practices in der SAP Entwicklung profitieren?

mindsquare ist ein Technologie-Beratungsunternehmen, das mit ERLEBE SOFTWARE über einen eigenen Fachbereich verfügt, der sich auf Best Practices in der SAP Entwicklung und User Experience spezialisiert hat. Unsere Berater verfügen über langjährige Erfahrung in Kundenprojekten und unterstützen Sie gerne in der Lösung Ihrer ALV-Herausforderungen.

Verwandte Know-Hows

SAP CCS (Condition Contract Settlement) bildet nachträgliche Vergütungsvereinbarungen ab und ermöglicht eine komfortable Administration auch von komplexen Konditionskontrakten.
Der SAP Java Connector (JCo) ist eine Middleware-Komponente und ermöglicht die Kommunikation von Java Komponenten und Java-Applikationsservern mit dem SAP NetWeaver Application Server ABAP.
Die SAP Usability hat seit Langem ein extrem schlechtes Image in Bezug auf User Experience. SAP gilt als hässlich. Gleichzeitig haben sich die Erwartungen der Anwender in Bezug auf Design […]

Passende Angebote zum Thema

Sie wollen die Konditionen vieler Materialien ändern, haben diese schon als Excel-Tabelle vorliegen & wollen diese in ihr SAP-System übernehmen? Ihre Mitarbeiter haben keine Möglichkeit diese Aufgabe schnell & komfortabel […]
Sie möchten Einkaufsinfosätze im SAP MM auf einen neuen Lieferanten kopieren? Sie finden keine Funktion im SAP-Standard, die diese Aufgabe für Sie übernimmt? Die Aufgabe erscheint auch Ihnen als stupide […]
Sie allein wissen wo genau Sie Ihr SAP noch besser machen können. Wir sind Ihr Dienstleister auf dem Weg zu Ihrer neuen Anwendung.
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner
Laura Feldkamp Kundenservice