SAP Logistik Apps

Dass Waren schnell zum Kunden gelangen, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der heutigen globalisierten Wirtschaft. Logistik Apps richtig eingesetzt, beschleunigen Prozesse, senken Fehlerquoten und stärken damit die Unternehmensposition am Markt.

Vorteile

Mobile Datenerfassung über Barcode-Scanner und leicht bedienbare Apps können Ihre Logistik- und Lagerprozesse enorm beschleunigen. Daten müssen nicht mehr vorübergehend auf Zettel geschrieben und später ins SAP übertragen werden, sondern können direkt vor Ort ins System eingepflegt werden. Unnötige Laufwege entfallen. Gleichzeitig wird die Fehlerquote durch den Wegfall von Medienbrüchen minimiert.

Ein weiterer Vorteil: Indem die Daten direkt vor Ort auf Plausibilität geprüft werden, können Mitarbeiter Unstimmigkeiten direkt korrigieren.

In dieser eintägigen SAP WM Schulung erhalten Sie einen Einstieg in das Modul SAP Warehouse Management. Sie lernen dabei Funktionen sowie Zusammenhänge kennen und erhalten einen Einblick in die wichtigen technischen Objekte sowie Funktionen, die Sie für die Entwicklung im Umfeld des Warehouse Management benötigen.

Gleichzeitig wird eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Waren inklusive verantwortlichen Mitarbeitern ermöglicht – und das in Echtzeit. Jederzeit ist ersichtlich, wo sich gerade eine Ware befindet und wer den Prozess zuletzt angefasst hat. So entsteht Transparenz, die es erlaubt, Optimierungspotenziale schneller zu erkennen und zu nutzen. Aufwändige Fehlersuchen gehören der Vergangenheit an.

Alle Vorteile zielen letztlich auf die zwei wichtigsten Argumente für mobile Apps: Zeit- und Kostenersparnis.

Vorteile mobiler Logistik-Apps auf einen Blick

  • Wegfall der doppelten Datenerfassung in digitaler und Papierform
  • Reduktion von Medienbrüchen
  • Vermeidung unnötiger Lauf- und Kommunikationswege zwischen Lager- und Büromitarbeitern
  • Hohe Datenqualität durch Wegfall von Übertragungsfehlern zwischen Papier und PC
  • Plausibilitätsprüfung schon zum Zeitpunkt der Dateneingabe
  • Verfügbarkeit aktueller Daten in Echtzeit
  • Rückverfolgbarkeit

Einsatzbereiche

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten Logistik Apps im SAP-System zu integrieren und die Module SAP WM, SAP MM, SAP MM-IM mobil zu machen.

Beispiele für SAP Logistik Apps

WM Info

Mithilfe der App können sich Lagermitarbeiter anzeigen lassen, welche Waren in den Fächern und Paletten vor ihm zu finden sind. Er muss nicht erst zum Computer im Büro gehen oder wegen mangelnder Berechtigung einen Kollegen um Auskunft bitten.

WM Arbeitsvorrat

Bisher wurden Arbeitsaufträge per Handzettel verteilt. Jeder Mitarbeiter bekam einen Stapel Papier und holte sich nach Abarbeitung neue Zettel. Mit der App können Lagermitarbeiter immer ihre aktuellsten Aufgaben auf Ihren Barcodescannern abrufen. Lästige Laufwege entfallen und der Prozess wird deutlich beschleunigt. Aus der App heraus kann auch direkt die Quittierung eines Transportauftrages erfolgen. Zudem können Aufgaben nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden.

WM Quittierung

Warenbewegungen müssen quittiert werden. In der Regel vermerkt ein Büromitarbeiter die Transportauftragsbestätigung im SAP-System, nachdem ein Lagermitarbeiter die Bewegung gemeldet hat. Mithilfe einer App kann der Lagermitarbeiter selbst den Warentransport quittieren. Kommunikations- und  Laufwege entfallen.

Je nach Unternehmensstruktur und Unternehmenszielen rentiert es sich, individuelle Apps für Prozesse in Lager und Logistik entwickeln zu lassen. Hierfür hat MISSION MOBILE ein Best-Practice-Vorgehen entwickelt, dass individuelle Softwarelösung mit Kostentransparenz verbindet.

Roadmap zur Einführung

Haben sich Unternehmen für die Einführung einer standardisierten App oder die Eigenentwicklung einer mobilen Applikation entschieden, hat es sich bewährt einer klaren Roadmap zu folgen.

Beauftragen Sie uns mit der Umsetzung der App, führen unsere Consultants Sie in vier Schritten zur einsatzbereiten App:

  1. Workshop: In einem Workshop klären wir Ihre Anforderungen und wählen passende Szenarien und Apps für die Umsetzung aus. Auch eine Hardwareberatung erfolgt in dieser Phase.
  2. Konzepterstellung: Sie erhalten einen detaillierten Projektplan mit einer genauen Beschreibung des technischen und fachlichen Umfangs (Scope) sowie ein Konzept zu Infrastruktur und Rollen.
  3. Customizing bzw. App-Entwicklung: Im Anschluss entwickeln wir Apps bzw. Szenarien als Individuallösung in unserem Best-Practice-Vorgehen. dabei werden die Anwendungen auf Ihre speziellen Bedürfnisse und die von Ihnen favorisierten Endgeräte angepasst.
  4. Infrastruktur/Basis-Setup: Wir unterstützen Ihre Basisabteilung bei der Installation der Komponenten und dem Setup eines mobilen Geräts zum Zugriff aus dem lokalen Netz.

Diese vier Schritte bilden die Basis einer Roadmap zur App-Entwicklung – unabhängig vom gewählten Implementierungspartner. Weitere Leistungen können individuell vereinbart werden.

Best Practices & FAQ

Sie wollen die Effizienz und Geschwindigkeit Ihrer Logistik optimieren? Sie wollen von Best Practices für Logistik Apps profitieren?

mindsquare ist ein Technologieberatungsunternehmen im SAP- und Salesforce-Umfeld. Mit MISSION MOBILE verfügen wir über einen auf Mobility & Logistik spezialisierten Fachbereich. Unsere Consultants haben bereits zahlreiche Kundenprojekte erfolgreich umgesetzt und Best Practices für die Einführung von mobilen Logistikprozessen ins SAP-System entwickelt.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Passende Angebote zum Thema

SAP Logistik Berater
Sie haben die Herausforderung – wir die Mitarbeiter und das Know-How! Bei uns bekommen Sie SAP-Logistikberater und -entwickler! Mit unserer Unterstützung wird auch Ihr SAP Logistik Projekt ein Erfolg.
Zeichenfläche 1-5Angebotsbilder_Mindlogistik
Daten mobil und ohne festen Arbeitsplatz mittels Hardware-Geräten aufnehmen – das verspricht die mobile Datenerfassung, kurz MDE.
Mobile Infrastruktur und Security
Der Wunsch, mobile Endgeräten im Berufsalltag einzusetzen, wird immer größer. Auf der einen Seite locken erhöhte Produktivität & Flexibilität in der Erledigung von Aufgaben, auf der anderen Seite bringt die Nutzung von Firmendaten außerhalb des gesicherten Firmennetzes auch Gefahren mit sich.