SAP WM

SAP WM ist eine umfassende SAP-Anwendung zur Lagerverwaltung. Sie wird im Standard von SAP ausgeliefert. Mit SAP WM lassen sich viele logistische Prozesse innerhalb eines Lagers systemisch abbilden und steuern.

Technologische Einordnung

SAP WM ist eines von 13 SAP-Logistikmodulen. Es bildet die Lagerverwaltung ab und lässt sich als Submodul von SAP LE Logistics Execution einordnen.

SAP WM zeichnet sich durch umfangreiche Funktionalitäten und eine sehr enge Verknüpfung mit den anderen SAP Modulen aus. Daher ist SAP WM vor allem für mittelgroße Lager mit komplexen Lagersystemen interessant. Für kleine Lager ist in der Regel das simplere SAP MM-IM ausreichend, lagerplatzgenaue Bestandsführung und Lagerverwaltung.

Wer etwas mehr Komfort nutzen möchte, aber nicht das volle Funktionsspektrum von SAP WM in Anspruch nehmen will, kann auf die verschlankte Lösung SAP LE-WM, Lean WM, zurückgreifen, die speziell auf kleine und mittlere Lager mit geringerer Komplexität zugeschnitten ist.

Funktionen

In dieser eintägigen SAP WM Schulung erhalten Sie einen Einstieg in das Modul SAP Warehouse Management. Sie lernen dabei Funktionen sowie Zusammenhänge kennen und erhalten einen Einblick in die wichtigen technischen Objekte sowie Funktionen, die Sie für die Entwicklung im Umfeld des Warehouse Management benötigen.

SAP WM unterstützt den planmäßigen und effizienten Ablauf aller logistischen Prozesse innerhalb Ihres Lagers. Basisfunktionen, Wareneingang und -ausgang, Lagereinheiten- und Bestandsverwaltung, Umlagerungen und Nachschub, Lagercontrolling und Inventur gehören zu den Kernfunktionen, die SAP WM unterstützt.

Darüber hinaus  werden von SAP WM auch weiterführende Prozesse wie zum Beispiel Cross Docking, Chargenverwaltung, Yard Management oder Gefahrstoffverwaltung unterstützt.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Verwaltung auf Lagerplatzebene: Im Gegensatz zu einem MM-IM geführten Lager werden im SAP WM Bestände lagerplatzgenau verwaltet, sodass eine granulare Steuerung des innerbetrieblichen Warenflusses möglich.

Automatische Nachbestückung: Pick- bzw. Kommissionierplätze können automatisch mit Nachschub versorgt werden. So kann vermieden werden, dass es zu Fehlmengen in der Kommissionierung kommt.

Permanente Inventur: Bei jeder Warenentnahme von einem Lagerplatz kann ein Lagermitarbeiter den Platz als leer bestätigen. Bei diesem Vorgang wird ein  Inventurkennzeichen gesetzt, sodass der Lagerplatz im aktuellen Jahr nicht mehr für die Inventur gezählt werden muss. Bei hoher Lagerumschlagshäufigkeit kann die Inventur so erheblich beschleunigt werden. Eine weitere Effizienzsteigerung wird durch die lagerplatzbasierte Steuerung erreicht, die im Gegensatz zur im SAP MM-IM verwendeten Verwaltung auf Lagerortebene sehr viel genauere Prozesssteuerung erlaubt.

Individualisierbarkeit: Es spielt keine Rolle, nach welchem Prinzip zum Beispiel die Auslieferung gemanagt wird, FIFO-, LIFO-basiert oder nach einem eigenen Prinzip. Das SAP WM System kann individuelle Anforderungen abbilden und so den Prozess bestmöglich unterstützen.

Überwachung auf Packstückebene: Im Gegensatz zu einem MM-IM geführten Lager lassen sich Kriterien wie beispielsweise das Mindesthaltbarkeitsdatum oder chargenverwaltete Materialien auf Lagerplatz- und auf Wunsch auch auf Packstückebene überwachen.

Abbildung von weiterführenden Prozessen: Prozesse wie beispielsweise eine kaskadierende Auslagerung, die die Anbruchmengen auf ein Minimum reduziert, oder ein zweistufiger Kommissionierungsprozess können mithilfe von SPA WM abgebildet werden.

Mobilität: Das SAP WM-System ermöglicht eine simple Anbindung von mobilen Scannern und anderen Geräten, um die Prozesse im Lager auch mobil zu steuern.

Vorteile

  • Bestandsverwaltung auf Lagerplatzebene
  • chaotischen Lagerung
  • optimal für den Einsatz von mobilen Scannern

Nachteile

  • erhöhter Dokumentationsaufwand durch einzelne Warenverbuchung

Best Practices & FAQ

Sie interessieren sich für eine Einführung von SAP WM? Sie haben Fragen, wie Sie SAP WM in Ihrer konkreten Ausganssituation am besten einsetzen? Sie haben ein anderes Problem mit Ihrer Lagerverwaltung?

mindsquare ist ein Technologie-Beratungsunternehmen, das sich auf die Beratung und Entwicklung im SAP- und Salesforce-Umfeld spezialisiert hat. Mit MISSION MOBILE verfügen wir über einen eigenen Fachbereich für SAP Mobility & Logistik. Unsere Berater haben bereits zahlreiche Kundenprojekte in den verschiedenen Technologien umgesetzt und Best Practices für die Einführung von SAP WM entwickelt.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Passende Angebote zum Thema

Sie haben die Herausforderung – wir die Mitarbeiter und das Know-How! Bei uns bekommen Sie SAP Logistikberater und -entwickler! Mit unserer Unterstützung wird auch ihr SAP Logistik Projekt ein Erfolg.

Mobile Apps SAP

Das Warehouse Paket eignet sich für Läger, die mit SAP Warehouse Management (WM) verwaltet werden.
In diesem Paket sind alle Apps aus dem Basic Warehouse Paket enthalten. Zusätzlich erhalten Sie alle benötigten Apps um die Prozesse innerhalb von einem WM Lager effizient mobil durchzuführen.

Die Globalisierung zwingt die Logistikbranche zu immer effizienteren Lösungen für die Lagerhaltung. Mit genauer Bestands- und Lagerplatzverwaltung, sowie Echtzeitinformationen verschaffen Sie sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.