mindsquare.de durchsuchen

SAPscript

Sie brauchen einen SAPscript Berater und/oder möchten, dass wir Ihnen unser Angebot in diesem Umfeld vorstellen?

Jeremia Girke
Knowhow » SAP Formulare » SAPscript
 - 31. August 2017

SAPscript ist die älteste SAP Formulartechnologie. Sie wurde 1982 veröffentlicht. Die Nachfolgetechnologien sind Smart Forms und Adobe Forms.

Technologische Einordnung

SAPscript wurde mit der Einführung des SAP ERP R2 veröffentlicht. Eine starke Verbreitung erfuhr die Technologie mit dem Upgrade auf R3, als Formulare für viele Standardprozesse im SAP hinterlegt wurden. SAPscript wird im SAP Standard ausgeliefert. SAPscript-Formulare lassen sich mit der Transaktion SE71 entwickeln.

Obwohl die Technologie den aktuellen Anforderungen nichtmehr gerecht wird, ist sie mehr als 30 Jahre nach ihrer Entwicklung in Unternehmen weit verbreitet. Denn einmal laufende Formulare werden, solange funktionsfähig, selten ausgetauscht.

Eigenschaften

Die Technologie ist stark zeilenorientiert und codenah geschrieben. Das Formular kennt keine Trennung von Datenbeschaffung und Aufbereitung, sondern gibt zeilenweise alle Daten aus. Es wird in nur einem Fenster im Zeilen-Editor entwickelt. Dies führt vor allem bei komplexeren Formularen schnell zur Unübersichtlichkeit. Ein echter grafischer Editor wird nicht unterstützt.

Die Darstellung von Tabellen auf Seiten mit beschränkter Breite ist problematisch. Jede Zeile muss neu berechnet werden, da sonst das Layout bricht. Texte sind nicht an das Transportwesen angebunden, sodass Entwickler außerdem häufig mit Schiefständen zu kämpfen haben.

SAP SmartForms Schulung

In dieser 2-tägigen SAP-Smart-Forms-Schulung erhalten Sie einen Überblick in die Formulartechnologie Smart Forms. Sie werden lernen, wie Sie diese erfolgreich für Formularentwicklungen in Ihrem Unternehmen einsetzen.

Die Fehlersuche muss ohne ABAP-Debugger auskommen und kann daher, je nach Fehlertyp, viel Zeit in Anspruch nehmen.

Da SAPscript-Formulare in der Regel viele Jahre alt sind und immer wieder neue Anforderungen ergänzt und Änderungen vorgenommen wurden, ist der Quellcode nicht selten über 10.000 Zeilen lang. Die exzessive Verwendung von Include und Perform-Befehlen trägt zusätzlich zur schlechten Wartbarkeit der Formulare bei.

Eine Mehrsprachigkeit wird nicht unterstützt, d.h. bei Übersetzungen müssen Formular vollständig neu in der andere Sprache angelegt werden, was zu einem enormen Arbeitsaufwand führen kann, wenn einzelne Änderungen manuell in jedem Formular durchgeführt werden müssen.

Barcodes sind in SAPscript nur bedingt nutzbar. Versionierung ist bei SAPscript nicht vorgesehen. Aufgrund der code-nahen Entwicklung ist es aber relativ leicht, einen Workaround zu schaffen.

Dennoch hat SAPscript auch seine Vorteile. Es sind rund 3000 Templates vorhanden, die die Entwicklung vereinfachen – fast doppelt so viele wie bei der Nachfolgetechnologie Smart Forms.

Außerdem ist das Knowhow zu SAPscript aufgrund des Alters der Technologie weit verbreitet. Die Wartung kann meist durch interne Entwickler erfolgen. Denn es ist kein Script-Knowhow notwendig, vielmehr reichen ABAP-Kenntnisse aus, um Fehler zu finden und zu beheben.

Vorteile und Nachteile im Überblick

SAPscript-Formulare erfüllen nicht mehr aktuelle Nutzer- und Entwickleranforderungen. Die Gegenüberstellung von Vor- und Nachteilen zeigt klar die Schwächen:

Vorteile

  • Knowhow weit verbreitet
  • keine Java-Instanz erforderlich
  • ca. 3000 Templates verfügbar
  • Fehleranalyse mit reinen ABAP-Kenntnissen möglich

Nachteile

  • keine Versionsverwaltung
  • kein grafischer Editor
  • keine Trennung von Datenmodell und Aufbereitung
  • keine Mehrsprachigkeit unterstützt
  • Barcodes können nur bedingt ausgegeben werden
  • keine saubere Anbindung an das Transportwesen
  • schlechte Übersichtlichkeit in der Entwicklung
  • keine Weiterentwicklung der Technologie
  • keine Kapselung der Logik möglich
  • Aufwändige Fehlersuchen

Wann lohnt sich der Wechsel?

Sowohl Smart Forms als auch Adobe Forms stellen eine deutlich bessere Lösung zur Abbildung von Formularen da. Ein Umstieg lohnt sich aus wirtschaftlicher Sicht, wenn entweder größere Anpassungen an Formularen notwendig werden oder die Wartung der Formulare unverhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nimmt.

Ein erster Indikator für einen Technologiewechsel ist das Alter der Formulare. Läuft ein Formular bereits viele Jahre und seit der SAP-Einführung in derselben Technologie, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich Wechsel auszahlen wird

Als weitere Entscheidungshilfe kann das Druckprogramm/Formular herangezogen werden. Umfasst dieses mehr als 10.000 Zeilen Quellcode oder sehr viele Perform-Aufrufe, ist ein Umstieg definitiv zu empfehlen.

Unser E-Book zum Thema SAPscript

E-Book: SAPscript

Wann lohnt sich der Umstieg und wie gelingt dieser? Unser SAPscript E-Book beantwortet alle Ihre Fragen!

Best Practices & FAQ

Sie haben Probleme mit Ihren SAP Formularen? Sie wollen auf eine neuere Formulartechnologie umsteigen? Sie haben Fragen zu Smart Forms, SAPscript oder Adobe Forms?

mindsquare ist ein Technologie-Beratungsunternehmen, das sich auf die Beratung und Entwicklung im SAP- und Salesforce-Umfeld spezialisiert hat. Mit MINDFORMS verfügen wir über einen eigenen Fachbereich für SAP Formulartechnologien. Unsere Berater haben bereits zahlreiche Kundenprojekte in den verschiedenen Technologien umgesetzt und Best Practices für die Einführung neuer Formulartechnologien entwickelt.

Wir beantworten Ihnen gerne alle Ihre Fragen rund Formulare im SAP-Umfeld. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch und machen Sie den nächsten Schritt in Ihrer digitalen Transformation.

Verwandte Know-Hows

Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen – täglich werden in Unternehmen Dokumente gedruckt. SAP Druckprogramme bietet Standarddruckprograme für die verfügbaren Formulartechnologien an, die dafür sorgen, dass die Druckausgabe problemlos erfolgt.
SAP bietet mit HR Forms und dem HR Forms Workplace zwei Tools, mit denen unkompliziert flexible Formulare für den Personalbereich erstellt und Personaldaten ausgewertet werden können.
SAP Barcodes dienen dazu, verschlüsselte Informationen auszulesen und bereitzustellen, was zu einer Beschleunigung von Abläufen und zur Prozessoptimierung beiträgt.

Passende Angebote zum Thema

Warum ergibt es Sinn, sich mit dem Thema Adobe Forms auseinanderzusetzen? Die Strategie der SAP ist sehr deutlich: Sie werden auch künftig Adobe Forms als Standardtechnologie weiterentwickeln und supporten. In […]
Ein wichtiger Schritt in Richtung des neuen SAP Frameworks for Digital Business ist die in-memory Datenbank SAP HANA. Für bestehende SAP Kunden ist vor allem wichtig: Wie schaffe ich das […]
Wenn Sie beim Paketversand auf externe Dienstleister (KEP - Kurier-, Express-, Paketdienste) setzen, kommt es bei der Übertragung der Packdaten aus Ihrem SAP-System zum Dienstleister in der Regel zu Medienbrüchen. […]
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner
Laura Feldkamp Kundenservice