Business Intelligence

Mittlerweile hat sich der Begriff Business Intelligence (BI) in der Geschäftswelt fest etabliert. Doch was verbirgt sich hinter der „Geschäfts-Intelligenz“? Ganz allgemein hat sie zum Ziel, die Entscheidungsfindung in Unternehmen auf Grundlage historischer Daten und aktueller Daten zu unterstützten. BI umfasst demnach das Sammeln, Aufbereiten und Darstellen von fachbereichsübergreifenden, geschäftsrelevanten Informationen in elektronischer Form, um erfolgswirtschaftliches Wissen über den gegenwärtigen Status des Unternehmens sowie des kommerziellen Umfelds zu generieren. Kurz: Ziel von BI ist es, aus Daten verwertbares Wissen für das Unternehmen zu gewinnen.

Business Intelligence – die Entwicklung

Business Intelligence beschreibt die Sammlung von unternehmensrelevanten Daten mittels Data-Mining-Methoden oder OLAP, die Aufbereitung dieser Daten und die anschließende Datenvisualisierung mittels Dashboards. Die Auswertung der Daten soll es den Unternehmensanwendern ermöglichen, bessere und vor allem fundiertere Geschäftsentscheidungen treffen zu können. BI ist der Prozess, durch den rohe Daten in Informationen und weiter in Wissen umgewandelt werden. Angesichts der zunehmenden Dynamik der Märkte und dem wachsenden Zeitdruck, schnell und richtig zu handeln, um wettbewerbsfähig bleiben zu können, stellt eine Bereitstellung und Auswertung von Daten sowie eine unkomplizierte Nutzung dieser einen entscheidenden Vorteil für Unternehmen dar.

Bereits 1958 prägte Hans Peter Luhn (Informatiker bei IBM und „Father of Business Intelligence“) den Begriff Business Intelligence System mit folgender Definition:

„An automatic system is being developed to disseminate information to the various sections of any industrial, scientific or government organization. This intelligence system will utilize data-processing machines for auto-abstracting and auto-encoding of documents and for creating interest profiles for each of the „action points“ in an organization. Both incoming and internally generated documents are automatically abstracted, characterized by a word pattern, and sent automatically to appropriate action points.“

Luhn hat damals schon angekündigt, dass Systeme zukünftig relevante Daten automatisch auswerten und diese Informationen an die entscheidenden Stellen („action points“) im Unternehmen weiterleiten. Howard Dresner, Analyst der Gartner Group, verfeinerte Luhns Definition mit der Aussage: „Business Intelligence is the process of transforming data into information and, through discovery into knowledge.“

Um den Prozess der BI umsetzen zu können, hat SAP BI-Werkzeuge entwickelt, mit denen Unternehmen wichtige Kennzahlen überwachen und relevante Informationen gewinnen können.

BI-Lösungen im Mittelstand

In unserer individuellen SAP BusinessObjects Schulung erhalten Sie eine intensive Einführung in SAP BusinessObjects sowie in die Reporting- und Analysetools. Dabei entscheiden Sie selbst über die Schwerpunkte der Schulung. Im Praxisteil können Sie das neu erlernte Know-how direkt anwenden und festigen.

Business Analytics und Big Data sind Themenbereiche, die sich nicht ausschließlich auf Großunternehmen beschränken. Auch der Mittelstand benötigt Daten, um in dem zunehmend globalen Marktumfeld bestehen zu können. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren zählen Innovationen im Produkt- und Serviceportfolio sowie innerhalb der Geschäftsprozesse. Aufgrund dessen werden Lösungen, die Entscheidungen optimieren und absichern, zunehmend an Bedeutung gewinnen. Also müssen nicht nur Großunternehmen das Ziel verfolgen, künftig Daten aus beliebigen internen sowie externen Quellen gezielt zu analysieren. Der Einsatz von BI ist kein einmaliges Projekt, sondern ein fortlaufender Zyklus.

Phasen der Analyse

Der Einsatz von Business Intelligence besteht aus mehreren Phasen. In der ersten Phase werden die gesammelten Daten quantifiziert und qualifiziert. Die Datenqualität wird also erhoben und mittels mathematischer Verfahren analysiert. Anschließend werden aus den Ergebnissen Erkenntnisse abgeleitet, wovon Geschäftsprozesse profitieren. Die nächste Phase beschäftigt sich mit der Bewertung dieser Ergebnisse. Grundlage dessen sind die individuellen Zielsetzungen des Unternehmens. In der letzten Phase werden die Erkenntnisse in konkrete Maßnahmen umgesetzt. Diese Umsetzung stellt den Ausgangspunkt für den nächsten BI-Zyklus dar. Um die Analyse erfolgreich umzusetzen, sind einige Tools notwendig:

Business Intelligence mithilfe von SAP

Die BusinessObjects-BI-Plattform ist eine leistungsstarke Business-Intelligence-Plattform von SAP, mit der jeder Fachanwender mit entscheidungsrelevanten Informationen versorgt wird und so die Entscheidungsfindung unternehmensweit verbessern kann. SAP bietet den Anwendern mit der Plattform einen Self-Service-Zugriff, wodurch die Arbeit der Anwender immens vereinfacht wird. Konkret bedeutet das:

  • Anwender erhalten Informationen in Echtzeit
  • Anwender können autonomer mit den Informationen umgehen, da die Daten in allgemein verständlichen Geschäftsbegriffen präsentiert werden
  • Flexible und skalierbare Informationsstruktur, auf die die Anwender problemlos von überall zugreifen können

Zur Datenvisualisierung und -analyse stellt SAP Self-Service-Tools wie SAP Analytics Design Studio oder SAP Lumira bereit, mit denen Anwender (historische und aktuelle) Daten aus mehreren Quellen zusammenführen und analysieren können. Die Ergebnisse können problemlos und gut verständlich für alle Anwender im gesamten Unternehmen geteilt werden. Mit SAP BusinessObjects Dashboards können die Zahlen auf einen Blick verständlich visualisiert und somit die Entscheidungsfindung im gesamten Unternehmen verbessert werden. Die in dem ERP-System anfallenden Unternehmensdaten werden genutzt, um unter verschiedenen Blickwinkeln die Situation des Unternehmens zu analysieren und zu bewerten. Dabei sind Ad-Hoc Reportings, also Reports nach Bedarf, als auch regelmäßige, wiederkehrende Reports möglich, die von den Anwendern selbstständig angestoßen werden können.

SAP Business Intelligence & SAP Analytics

Häufig taucht die Frage auf, worin der konkrete Unterschied zwischen SAP BI und SAP Analytics liegt. Beides sind Analyse-Lösungen und verhalten sich komplementär zueinander – die Grenzen sind also fließend. Aus diesem Grund gleichen sich manche Tools beider Lösungen. Dabei dient SAP BI dem klassischen Kennzahlen-Reporting und Analytics realisiert Zukunftsprognosen.

Einführung & Best Practices

Sie haben Fragen zu Business Intelligence allgemein oder zur konkreten Umsetzung mit SAP? Profitieren Sie von den Best Practices erfahrenen Experten und Beratern von mindsquare! Wir sind ein Technologie-Beratungsunternehmen, das sich auf die Beratung und Entwicklung im SAP- und Salesforce-Umfeld spezialisiert hat. Unsere SAP-Berater beschäftigen sich – auch angesichts der Aktualität und der hohen Nachfrage – intensiv mit der Umsetzung von Business-Intelligence-Lösungen in Unternehmen.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Angebote zum Thema

3867c7e5-176d-4da7-bb2b-e10a2e398fc2
Sie wollen SAP BusinessObjects in Ihrem Unternehmen einführen? Unser Einführungsleitfaden basiert auf einem erprobten Vorgehen. Er minimiert den Arbeitsaufwand für Ihre Mitarbeiter & stellt sicher, dass die Implementierung der neuen Technologie effizient & zügig erfolgt.
SAP Analytics Managers Update Service
SAP Analytics – Änderungen im Reporting-Umfeld sind verwirrend und sowohl Manager als auch Entwickler behalten kaum den Überblick. Mit dem „Managers Update“ bieten wir einen Service, der Sie über die neusten Entwicklungen informiert.
BW BO Support on Demand
Sie haben einen Engpass? Nutzen Sie Support OnDemand. Wir bieten Ihnen Support aus der Steckdose - transparent & dann, wenn Sie ihn brauchen.  Wir uns besonders auf den deutschen Mittelstand spezialisiert & besonderen Wert auf Einfachheit & Transparenz gelegt.