mindsquare.de durchsuchen

Überblick über Cloud-Anbieter für Künstliche Intelligenz

Max-Ludwig Stadler
Fachartikel » Überblick über Cloud-Anbieter für Künstliche Intelligenz
 - 16. Dezember 2019
Artificial intelligence concept

Um Künstliche Intelligenz im Unternehmen letztlich umzusetzen, stellen viele verschiedene Anbieter Services bereit, die genutzt werden können. Vor allem die großen Tech-Unternehmen wie SAP oder Microsoft haben in den Bereich investiert und ihr Portfolio um KI erweitert. Dabei ähneln die Angebote sich in mehreren Aspekten: Die meisten Services umfassen fertige KIs, die bereits auf bestimmte generische Anwendungsfälle trainiert ist – dazu zählen beispielsweise Bilderkennung und die Umwandlung von Sprache in Text.

Allerdings gibt es zusätzlich noch Frameworks, um KI selbst zu entwickeln, sie zu trainieren und schlussendlich einzusetzen. Darüber hinaus verbauen die Anbieter KI oftmals schon in ihren eigenen Produkten, wie zum Beispiel bei Salesforce Einstein Analytics oder Microsoft Office 365. Ich möchte Ihnen daher in diesem Blogbeitrag einen Überblick über die relevantesten Anbieter geben.

Unser E-Book zum Thema KI im Mittelstand

E-Book: KI im Mittelstand

In diesem E-Book erfahren Sie, wie Sie KI in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

SAP Leonardo

Die SAP bietet mit Leonardo eine Cloud Platform an, die bereits fertige KIs liefert. Es wird also eine Umgebung bereitgestellt, in der Entwickler Ihre KI erstellen können und es ist keine zusätzliche Hardware nötig. Mit der SAP Leonardo Machine Learning Foundation werden die Bereiche Bild- und Spracherkennung abgedeckt. Des Weiteren können mit SAP Predictive Analytics Prognosen auf der Grundlage von Daten getroffen werden. Außerdem stellt SAP Leonardo intelligente Produkte zur Verfügung, wie beispielsweise die SAP S/4HANA Cloud oder Predictive Maintenance & Service, die das Portfolio der SAP erweitern.

Microsoft Azure

Auch Microsoft stellt mit Azure eine Cloud Platform bereit, die einige Services enthält. Hier kommen zusätzlich zu der Bild- und Sprachanalyse noch die Aspekte „Wissen und Suche“ hinzu, die durch fertige KIs abgedeckt werden. Weitere fertige Services sind der Azure Bot Service, das Machine Learning Studio und Azure Databricks. Als intelligente Produkte liefert Microsoft Azure Office 365, Dynamics CRM und Windows Cortana.

Amazon Web Services

Mit Amazon Web Services liefert ein weiterer Tech-Gigant eine Cloud Platform mit vielen verschiedenen Services. Der Amazon SageMaker ist die Machine-Learning-Plattform und mit Bereichen wie Amazon Rekognition (Bild & Video), Amazon Polly (Textumwandlung in Sprache) und Amazon Lex (Bots) stehen einige fertige KIs zur Verfügung.

Google AI

Ähnlich wie bei den zuvor genannten Anbietern hat auch Google mit Google AI eine Cloud Platform entworfen, die verschiedene Services bereitstellt, die die gleichen Bereiche bespielt. So gibt es eine Cloud Machine Learning Engine, die Cloud Vision & Video Intelligence API zur Bilderkennung und die Cloud Speech & Natural Language API zur Spracherkennung. Darüber hinaus bietet Google Tools wie TensorFlow und DeepDream an, mit denen eigene KIs entworfen werden können.

Salesforce Einstein

Bei Salesforce sieht das Portfolio ähnlich wie bei den anderen Anbietern aus. Mit Salesforce Einstein gibt es eine Cloud Platform, die mehrere Services beinhaltet. Darunter fallen auch hier Bild- und Spracherkennung (Einstein Platform Services), Analysen und Prognosen (Einstein Prediction Builder) und die Erstellung von Bots (Einstein Bots). Außerdem stellt Salesforce intelligente Produkte zur Verfügung, wie zum Beispiel verschiedene Clouds für Sales, Service oder Marketing.

Es ist auffällig, dass jeder Anbieter ähnliche Services bereitstellt und die Einsatzbereiche nahezu gleich sind. Daher ist es auch herausfordernd, festzulegen, welcher Anbieter das beste Produkt liefert. Das kommt nämlich ganz auf den Anwendungsfall an, weswegen dieser feststehen sollte, bevor ein Anbieter ausgewählt wird. Möglicherweise ist sogar gar kein Service von den genannten Anbietern nötig und die KI lässt sich ohne Unterstützung dieser programmieren. Der Vorteil dabei: Mit den Plattformen der Anbieter gehen immer Kosten einher. Diese entfallen, wenn man ohne sie auskommt, wodurch das Investment in KI wiederum geringer wird.

Unser E-Book zum Thema

Wie Ihr Unternehmen von Künstlicher Intelligenz (KI) profitieren kann

In unserem E-Book erfahren Sie die wichtigsten Inhalte rund um das Thema künstliche Intelligenz & wie Sie davon profitieren können!

Noch Fragen?

Wenn Sie noch weitere Fragen zu den Anbietern oder zu weiteren KI-Themen haben, schreiben Sie mich gerne per Mail an (info-ki@mindsquare.de). Ich freue mich auf die Kontaktaufnahme!

Verwandte Beiträge

Wen rufen Sie, wenn es brennt? Die Feuerwehr! Wen rufen Sie, wenn eine Störung im IT Betrieb auftaucht? Die Incident Manager! Auch wenn es bei Ihnen in der IT hoffentlich […]
DevOps – nur ein Buzzword in aller Munde oder steckt mehr dahinter? DevOps, ein Zusammenspiel aus Dev(elopment) und Op(eration)s, soll die Wall of Confusion umgehen und somit den Entwickler näher […]
Künstliche Intelligenz (KI) setzt sich in immer mehr Unternehmen durch und sorgt dort für eine Optimierung vieler unterschiedlicher Prozesse. Eine gelungene KI-Einführung erfordert jedoch entsprechendes Knowhow. Damit Sie wissen, was […]