SuccessFactors Integration

Das SuccessFactors Integration Tool ist ein Add-on, das für den reibungslosen Umstieg von SAP HCM auf ein cloudbasiertes HR Management sorgt.

Funktionen

Entscheiden sich Unternehmen für den Umstieg auf SuccessFactors, müssen bestehende Datensätze in die Cloud migriert werden. Dafür steht mit successFactors Integration ein Add-on zur Verfügung. Zwar gehört das Add-on zum SAP Standard, allerdings funktioniert es nicht vollautomatisch, sondern bedarf manueller Mitwirkung. Es ist als Rahmenwerkzeug zu verstehen, dessen Einsatz dennoch lohnenswert ist.

successfactors integration

Sämtliche Ausgabeformate können mithilfe des SuccessFactors Integration Tools generiert werden. Die Web-Service-Definitionen sind bereits als Teil des gelieferten Standardumfangs enthalten. So brauchen Sie die WSDL-Datei für die SuccessFactors-Verbindung nicht mehr selbst konfigurieren. Ein mitgeliefertes Extratrionsprogramm erzeugt die für SuccessFActors notwendigen Dateiformate oder ruft den richtigen Web-Service via PI auf. Das Tool kommt darüber hinaus mit einer Reihe von vorkonfigurierten Standard BADI-Implementierungen und Felddefinitionen, die die am häufigsten verwendeten SAP-Infofelder in SuccessFactors-Felder transformieren.

Vorteile des SuccessFactors Integration Tools

Der wesentliche Nutzen des Add-ons ist Zeitersparnis. Unternehmen brauchen sich nicht mehr mit den technischen Modalitäten von Transport und Formatierung zu verfangen, sondern können ihre Ressourcen darauf konzentrieren, zu entscheiden, welche Daten wirklich übertragen werden sollen.

Nachteile und Grenzen

Erhalten Sie in dieser eintägigen SuccessFactors Business Suite Schulung einen vollständigen Überblick über die SuccessFactors Business Suite und deren einzelnen Module.

Das Add-on ist kein Wunderwerkzeug. Es sind weiterhin manuelle Konfigurationsschritte erforderlich um die Migration abzuschließen. Hier ist weiterhin Expertise und Erfahrung gefragt. Beispielsweise können nicht ohne Weiteres zusätzliche im Standard nicht konfigurierte Felder per Web-Service übertragen werden. Auch ist im SAP Standard das „Originator“-Feld grundsätzlich gesperrt und kann nicht geändert werden. Dieses Feld definiert jedoch, wer der Inhaber der Stellenanforderung ist. Übersenden Sie dieses Feld in SuccessFactors kann dies zu Problemen führen, der richtigen Person Zugriff auf diese Stellenanforderung zu geben.

FAQ & Best Practices

Sie haben Fragen zum SuccessFactors Integration Tool? Sie wollen Ihr SAP HCM zu SuccessFactors migrieren?

mindsquare verfügt mit INNOTALENT über einen auf Beratung und Entwicklung im SuccessFactors-Umfeld spezialisierten Fachbereich. Unsere SuccessFactors Berater haben zahlreiche Migrationsprojekte auch für große Organisationen zum Erfolg geführt und unterstützen Sie gerne bei Ihrer Herausforderung. Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt zu uns auf und informieren Sie sich, wie Sie Ihr SAP HCM zu SuccessFactors migrieren.

Wie geht es weiter?

Schritt 1

Sie nehmen telefonisch, per Mail oder Formular Kontakt auf und schildern uns Ihr Anliegen.

Schritt 2

Zur Klärung von Rückfragen und von Details zum weiteren Vorgehen melden wir uns telefonisch bei Ihnen.

Schritt 3

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Angebote zum Thema

Titelbild
Erhalten sie den Überblick über SuccessFactors und legen Sie individuell für Ihr Unternehmen eine geeignete RoadMap zur Einführung von SuccessFactors fest.
SuccessFactors Berater
Gerne stellen wir Ihnen unsere Erfahrung zur Verfügung und bringen gemeinsam mit Ihnen auch Ihre HCM-Projekte in der Cloud zum Erfolg! Bei uns können Sie kompetente und engagierte SuccessFactors Consultants buchen. Alle unsere Berater sind von SuccessFactors zertifiziert, sodass Sie stets eine qualitativ hochwertige Beratungsleistung erhalten.
Individuelle SuccessFactors Entwicklung
SuccessFactors bietet viele Möglichkeiten Ihre Geschäftsprozesse abzubilden. Jedoch reicht es häufig doch nicht aus nur den Standard zu verwenden. Für diesen Fall besteht die Möglichkeit über die HANA Cloud Plattform (HCP) die Cloud Lösung der SAP individuell zu erweitern. Ebenso besteht die Möglichkeit das META Data Framework zu nutzen um das XML Datenmodell von SuccessFactors anzupassen.