mindsquare.de durchsuchen

FitSM

Sie brauchen einen FitSM Berater und/oder möchten, dass wir Ihnen unser Angebot in diesem Umfeld vorstellen?

Ingo Biermann
Knowhow » SAP Entwicklung » FitSM
 - 25. März 2020

FitSM ist ein schlankes Framework für das IT-Service-Management und erhält zunehmend Einzug in zahlreiche Organisationen, vor allem aber in kleine und mittlere Unternehmen.

Definition

Das 2012 veröffentliche ITSM Rahmenwerk FitSM bildet einen etablierten Kontrast zu den bestehenden umfangreichen Frameworks, wie es bspw. ITIL ist. Dabei wird die prozessual statische Sicht eines umfangreichen Frameworks verlassen und sich vermehrt auf praxisrelevante Fragen konzentriert. Das Rahmenwerk wird dabei vollumfänglich als Open Source Ressource bereitgestellt, wodurch keine Lizenzkosten, Literaturkosten o.ä. anfallen.

Die Weiterentwicklung, Schulungen, Zertifizierungen wie auch die Dokumentenverteilung werden von der ITEMO e.V. übernommen (Zugriff auf die Dokumente können Sie hier bekommen: https://www.fitsm.de/fitsm-standard). Die Struktur dieses Rahmenwerks wird durch 7 Dokumente gerahmt, welche sich in 4 Kerndokumente und 3 weiterführende Dokumente untergliedert.

Unser E-Book zum Thema SAP Entwicklung

E-Book: SAP Entwicklung

Wir erklären Ihnen im E-Book die 3 wichtigsten Frameworks und zeigen Ihnen weitere Erfolgsbooster, die wir selbst einsetzen.

In Summe adressiert jedes dieser Dokumente einen eigenständigen Teilbereich bei der Einführung oder Optimierung des unternehmenseigenen ITSM. Im Kontrast zu den bestehenden Schwergewichten, liefert FitSM mit diesen Dokumenten einen praktischen Orientierungsansatz für den Einsatz relevanter ITSM Prozesse und fokussiert sich hierbei eher auf die operativen Prozesse und vernachlässigt die taktische bzw. strategische Ebene.

Struktur

Im Folgenden finden Sie eine (kurze) Auflistung der jeweiligen Dokumente, sowie deren intendierte Zielsetzung.

Kerndokumente

FitSM-0: liefert einen allgemeinen Überblick den allgemeinen Aufbau des Frameworks, sowie die bestehenden Abhängigkeiten der Dokumente. Außerdem ist eine Begriffsdefinition aller 75 verwendeten Fachbegriffe enthalten, welche an ISO 20000 und ITIL angelehnt sind.

FitSM-1: definiert Anforderungen an ein funktionierendes ITSM. Dabei wird für jeden der betrachteten 13 Prozesse Prozessanforderungen (Process-Requirements) gelistet, welche es umzusetzen gilt. Beispielsweise wird für das Change-Management definiert „PR12.1: Alle Changes müssen auf konsistente Art und Weise erfasst und klassifiziert werden“. Neben den Prozess-Anforderungen werden hier allgemeine Anforderungen an ein funktionierendes ITSM, wie ein Dokumenten-Managementsystem aufgeführt. Dieses Dokument stellt den Quasi-Kern des FitSM-Kompendium dar.

Unsere Checkliste: Welches Framework passt zu mir?

Checkliste: Welches Framework passt zu mir?

Mit dieser Checkliste finden Sie das passende ITSM-Framework für Ihr Unternehmen.

FitSM-2: adressiert die in FitSM-1 aufgeführten Allgemeinen- und Prozess-Anforderungen und liefert Umsetzungsmöglichkeiten, für eine leichtgewichtige Implementierung der Prozesse in die unternehmenseigene IT.

FitSM-3: komplettiert das Rahmenwerk durch eine Rollenbeschreibung mit entsprechenden Verantwortlichkeiten in einem aktiven Prozess. Auch hier greift das Dokument auf die in FitSM-1 aufgeführten Anforderungen und berücksichtigt dabei gleichsam die in FitSM-2 erstellten Umsetzungsmöglichkeiten.

Weiterführende Dokumente

Die verbleibenden Dokumente FitSM-4 bis FitSM-6 sind Implementierungszusätze, welche auf Template- bzw. Toolempfehlungen, Implementierungsguidlines und Reifegradmodelle eingehen. Die Interaktivität der Dokumente ist dabei vernachlässigbar und der Aufbau ist weitreichend modular gestaltet, wodurch jedes Dokument einzeln einen Mehrwert für ihr Unternehmen schaffen kann.

Fazit

Mit FitSM können Unternehmen ihr bestehendes ITSM auf ein neues Level heben. Aufgrund der Fokussierung auf die operativen Prozesse kann das unternehmenseigene ITSM effizient und optimal gestaltet werden.

Interesse geweckt? Wir stehen gerne für einen Wissensaustausch oder Fragen zum Thema FitSM bereit. Sie können uns gerne per Mail oder telefonisch kontaktieren.

Verwandte Know-Hows

Das SAP Treasury and Risk Management (TRM) besteht aus einer Vielfalt diverser Lösungen. Die Hauptaufgabe des SAP TRM ist die Analyse sowie die damit verbundene Optimierung der Geschäftsprozesse im Finanzbereich.
Der  SAP Cloud Connector stellt als Platform-as-a-Service (PaaS) eine Verbindung zwischen dem SAP On-Premise-System und der SAP Cloud Platform her.
Der SAP Code Inspector ist ein Testtool von SAP, das den statischen Quellcode eines oder mehrerer Programme überprüft. Der Code Inspector stellt dabei eine Erweiterung der erweiterten Syntaxprüfung dar.

Passende Angebote zum Thema

Sie haben die Ideen und Wünsche – wir haben die richtigen Umsetzer. Mit unseren SAP Entwicklern setzen wir Ihr SAP Entwicklungsprojekt in die Tat um und sind Ihr professioneller Dienstleister […]
Haben Sie ein gutes Gefühl was die Code-Qualität Ihrer Kundenentwicklungen im SAP angeht? Wenn bei Lesbarkeit, Dokumentation, Modularisierung oder systematischer Transport- & Releasestrategie noch Luft nach oben ist, dann sollten […]
Unser Service „Managed Development" unterstützt Sie dabei, mehr Kapazitäten für die großen Themen in Ihrem Unternehmen zu schaffen.
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner
Laura Feldkamp Kundenservice