mindsquare.de durchsuchen

SAP Digital Access

Luca Cremer
11. Januar 2024

Dieser Beitrag stellt Ihnen das neue SAP Lizenzierungsmodell vor – SAP Digital Access, benutzerorientierter und -freundlicher, soll Unternehmen in der Zeit des schnellen technologischen Wandels die Lizenzierung vereinfachen.

Was ist SAP Digital Access?

SAP Digital Access ist eine Lizenzierungs- und Abrechnungsmethode von SAP für die Nutzung von SAP-Softwareprodukten. Es ist eine alternative Methode zur herkömmlichen Lizenzierung, die auf der Anzahl der Benutzer oder der Hardwarekapazität basiert. Dieser Art der Lizenzierung wird auf der Grundlage der digitalen bzw. indirekten Interaktionen und Transaktionen mit den SAP-Systemen eines Unternehmens durchgeführt.

Warum SAP Digital Access eingeführt wurde

SAP steht im ständigen Austausch mit Anwendergruppen wie der DSAG, ASUG oder SUGEN und seinen Kunden um Verbesserungen und Änderungen dem Feedback getreu umsetzen zu können.

Um den sich wandelnden Anforderungen an die Softwarenutzung gerecht zu werden, insbesondere im Zeitalter von Cloud-Computing, mobilen Anwendungen und anderen digitalen Technologien von Drittsystemen, führte SAP nach dem „Indirect Digital Access Pricing Model“ aus dem Jahr 2018 mit dem Digital Access Adoption Program (DAAP) ein ergebnisorientiertes Lizenzmodell ein.

Anstatt eine feste Anzahl von Benutzerlizenzen zu erwerben, zahlt ein Unternehmen bei SAP Digital Access basierend auf der Menge der gemessenen digitalen Interaktionen mit den SAP-Anwendungen, z. B. durch Zugriff von Drittsystemen, wie im Zusammenhang mit IoT, CRM-Anwendungen oder RPA. Dazu gehört aber auch beispielsweise das Lesen oder Schreiben von Daten in der Datenbank oder das Ausführen von Transaktionen.

Checkliste RPA - Welche Prozesse können Sie automatisieren

Checkliste RPA: Welche Prozesse können Sie automatisieren?

Als ein Schlüsselfaktor für nachhaltigen Unternehmenserfolg wird oft Automatisierung genannt. Mit dieser Checkliste ermitteln Sie Ihr Automatisierungspotential.

Vorteile des „Digital Access“-Lizenzmodells

  • Flexibilität: Unternehmen haben die Flexibilität, ihre SAP-Lizenzen basierend auf tatsächlicher Nutzung anzupassen. Das ermöglicht eine Anpassung an sich ändernde Anforderungen und Geschäftsszenarien.
  • Anpassung an moderne Technologien: SAP Digital Access berücksichtigt die zunehmende Verbreitung moderner Technologien wie Cloud-Computing und mobile Anwendungen. Es ermöglicht eine transparente Lizenzierung in Umgebungen, in denen traditionelle Modelle möglicherweise nicht so gut geeignet sind.
  • Transparente Kosten: Da die Lizenzierung auf gemessenen indirekten Interaktionen basiert, können Unternehmen die Kosten besser nachvollziehen und budgetieren. Das trägt dazu bei, finanzielle Transparenz und Kontrolle zu gewährleisten.
  • Compliance: Das Lizenzierungsmodell hilft Unternehmen, Lizenz-Compliance sicherzustellen, da die digitalen Interaktionen gemessen und lizenziert werden. Das kann dazu beitragen, Risiken im Zusammenhang mit Lizenzverletzungen zu minimieren.

Fazit

Mit dem neuen Lizenzierungsmodell SAP Digital Access hat SAP auf die Anwendergruppen und Kunden gehört. Die neue Form der Lizenzierung berücksichtigt besser denn je den Unterschied zwischen direkter und indirekter Interaktionen mit SAP Systemen und gewährleistet Ihrem Unternehmen mehr Transparenz im Umgang mit den Kosten.

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie weitere Fragen zu SAP Digital Access oder brauchen Sie Unterstützung bei Ihren Lizenzierungen? Gerne unterstützen wir Sie mit unseren Best Practices, um eine gemeinsame und optimale Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

FAQ

Was ist SAP Digital Access?

Digital Access ist eine alternative, kundenorientierte Lizenzierungsmethode von SAP.

Wie unterscheidet sich SAP Digital Access von herkömmlicher Lizenzierung?

Im Gegensatz zu anderen Lizenzierungsmethoden von SAP, basiert Digital Access auf den direkten und indirekten Interaktionen eines Unternehmens mit den SAP-Systemen.

Welche Vorteile hat die Nutzung von SAP Digital Access?

Das Digital Access Lizenzierungsmodell ist besser angepasst an moderne Technologien wie Cloud- oder mobile Anwendungen und bietet Unternehmen mehr Flexibilität in der Nutzung der SAP-Programme, transparentere Kosten und weniger Probleme in Sachen Compliance.

Verwandte Know-Hows

SAP Master Data Management (MDM) ist ein Tool für die Pflege von SAP-Stammdaten, die Überwachung der Datenqualität und das Entwickeln und Verwalten stammdatenbezogener Richtlinien.
SAP NetWeaver Exchange Infrastructure (SAP XI) ist eine Software von SAP, mit der sich beliebige Anwendungssysteme und Geschäftspartner (B2B) in die eigenen Unternehmensprozesse einbinden lassen.
Im Application Support ist zum Ende einer jeden größeren Störung eine der meist gestellten Fragen: „Wie hätten wir diese Störung verhindern können?“
Kontakt aufnehmen
Ansprechpartner
Laura Feldkamp mindsquare Kundenservice
Laura Feldkamp Kundenservice