mindsquare.de durchsuchen

Florian bei mindsquare

IT-Berater

Wie sieht das Leben eines IT-Beraters so aus? Wir haben unseren SAP Consultant Florian aus dem Fachbereich ActivateHR über seine Zeit bei mindsquare befragt. Viel Spaß mit dem Interview!

Hi Flo. Wie bist du eigentlich zur IT-Beratung gekommen?

Leben eines IT-BeratersIch hatte mich auf Empfehlung einer Kommilitonin in meinem vorletzten Semester bei Get in IT angemeldet und wurde noch am selben Tag etwa ein oder zwei Stunden nach meiner Anmeldung von einer Mitarbeiterin von mindsquare angeschrieben. Sie hat grob erzählt, was mindsquare macht und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, mal mit ihr dazu zu telefonieren. Das Telefonat war super angenehm und lustig und ich konnte ich alle Fragen, die ich zu dem Zeitpunkt hatte, loswerden.

Kurz danach wurde ich auch schon zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Schon die Atmosphäre des Gesprächs und der Umgang miteinander hat mich total begeistert. 1,5 Wochen nach dem Telefonat habe ich dann die Zusage bekommen.

Welche Rolle übst du aktuell bei mindsquare aus?

Aktuell bin ich als Entwickler, Softwarearchtitekt und Teamleiter bei mindsquare unterwegs. Meine fachlichen Aufgaben beinhalten dabei die Umsetzung von Anforderungen als auch die Konzeptionierung ganzer Lösungen. Den letzten Punkt finde ich besonders spannend, weil ich hier viel Denkarbeit und Erfahrungen einfließen lassen kann und so für eine hoch qualitative Lösung des Kundenproblems sorgen kann. In der Teamleitung unterstütze ich meine Teammitglieder dabei sich in ihrem Tempo und nach ihren Vorstellungen zu entwickeln. Die Mischung macht für mich die Arbeit bei mindsquare besonders spannend und wertvoll.

Wie sieht dein bisheriger Weg bei mindsquare aus?

Bei mindsquare begonnen habe ich direkt nach meinem Bachelor im Januar 2017 mit dem Traineeprogramm. Schon in meinem ersten Projekt habe ich eine Anwendung entwickelt, die mehrere Tausend Mitarbeiter unseres Kunden heute nutzen. Danach ging es für mich in viele weitere spannende Projekte im HR-Umfeld, von denen ich auch einige selbst als Projektleiter geführt habe.

Aktuell befinden wir uns im Aufbau einer Softwarearchitektur-Abteilung, mit der wir uns auf die Konzeptionierung und Entwicklung von neuen Software-Lösungen konzentrieren werden.

Schon direkt nach dem Traineeprogramm habe ich zudem damit begonnen, mich in der Management Consulting Akademie (MCA) weiterbilden zu lassen und habe dort unter anderen zwei Zertifizierungen im Themengebiet der Projektleitung erhalten. Ein für mich wichtiger Bestandteil der MCA war zudem das Thema Mitarbeiterführung und -entwicklung, in dem ich mich auch außerhalb der MCA weiterbilde und dabei von vielen Kollegen unterstützt werde. Seit einiger Zeit bin ich auch als (stellvertretender) Teamleiter tätig und unterstütze – wie schon oben erwähnt – Mitarbeiter dabei, sich zu entwickeln.

Warum hast du dich generell für die IT-Beratung entschieden?

Ausschlaggebend war für mich die Abwechslung im Job durch die vielen verschiedenen Projekte und Kunden. Mir war von vornherein klar, dass ich schon dadurch viel mehr lernen würde, als bei jedem anderen Job. Außerdem machen mir die Arbeit mit vielen verschiedenen Menschen und das Finden von Lösungen sehr viel Spaß.

Hast du im Beratungsalltag Unterstützung bekommen?

Unterstützung bekomme ich an allen Ecken und Enden und dafür bin ich unglaublich dankbar. Egal in welchem Bereich – fachlich bezogen auf Coding, Konzeptionierung oder Fehleranalysen oder im Bereich Softskills und die Vorbereitung auf die Arbeit in der Teamleitung – hilft bei mindsquare jeder jedem. Ich erinnere mich dabei vor allem an einen Abend kurz vor dem GoLive in einem Projekt. Wir hatten noch einen Fehler in unserer Anwendung, den ich einfach nicht finden konnte. Ich hatte einige Kollegen um Rat gefragt und obwohl es schon recht spät war, haben sie sich die Zeit für mich genommen und wir konnten zusammen den Fehler finden und beheben.

mindsquare als Arbeitgeber

Broschüre: mindsquare als Arbeitgeber

Wir bilden die besten IT Consultants Deutschlands aus, erfahre in unserer Broschüre mehr über mindsquare als Arbeitgeber.

Aktuell arbeite ich mit einem Kollegen am Aufbau eines neuen Bereichs, der sich mit Robotic Process Automation beschäftigt. Auch hier erhalten wir von vielen Stellen sehr viel Unterstützung und einer der Geschäftsführer nimmt sich regelmäßig Zeit, um uns im Aufbau des Bereichs zu unterstützen.

Was macht für dich Software Architekt so interessant?

Das Thema Softwarearchitektur ist für mich unglaublich interessant, weil ich hier von allen Erfahrungen, die ich bisher in Projekten gesammelt habe, profitieren kann und diese Erfahrungen und das Wissen dazu nutzen kann, neue Lösungen zu entwickeln. Dabei ist aus meiner Sicht neben den Erfahrungen viel Denkarbeit notwendig, was mich ebenfalls sehr reizt. Eine Lösung entstehen zu sehen und diese auf dem Weg von den Anforderungen bis hin zur fertigen Lösung „begleiten“ zu können, begeistert mich.

Was macht mindsquare für dich als Beratungsunternehmen einzigartig?

Für mich ist mindsquare der perfekte Ort, um schnell viel Wissen und Erfahrungen aufbauen und sammeln zu können und sich dabei zu jeder Zeit mit Freunden umgeben zu wissen. Wie schon gesagt hilft hier jeder jedem und durch die vielen Coaching- und Weiterbildungsangebote kann ich in meinem eigenen Tempo so viel lernen wie ich möchte. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist für mich die Tatsache, dass ich hier schon sehr früh so viel Verantwortung übernehmen konnte, wie ich möchte. Sei es als Projektleiter oder als Teamleiter.

Danke, Florian, für das Interview und den interessanten Einblick in deine Zeit bei mindsquare. Wenn du neugierig geworden bist und auch Interesse an dem Job des IT-Beraters und deine Möglichkeiten bei mindsquare hast, dann kontaktiere uns gerne telefonisch unter der Nummer 0521 9345 939-94 oder schreib uns eine Mail an: t.funke@mindsquare.de.

Verwandte Beiträge

Wie sieht eigentlich das Leben eines IT-Beraters so aus? Wie ist ein Einstieg bei mindsquare möglich und was für Entwicklungsmöglichkeiten gibt es? Wir haben unseren SAP Consultant Marvin Mosler aus […]
Überheblich, extrovertiert, Firmenwagen und eine Menge Kohle – ein Bild über Berater im Allgemeinen, das ich damals wie vielleicht viele andere Studenten hatte. Viel mehr wusste ich über diesen Beruf […]
Der Jahreswechsel bedeutet für viele, sich Ziele zu setzen und Gewohnheiten zu hinterfragen. Leider werden diese Vorsätze oft schon im Januar wieder begraben. Der Grund für das Scheitern ist meist […]