mindsquare.de durchsuchen

Robotische Prozessautomatisierung (RPA) – Der Job Terminator?

Robotische Prozessautomatisierung – Der Job Terminator?

Die Horrorgeschichten der Automatisierungsflut wirken realistisch. Einige Menschen befürchten, dass die Robotische Prozessautomatisierung (RPA) eine Massenarbeitslosigkeit verursacht. Doch ist die Idee des „Arbeitsdiebes Roboter“ begründet oder handelt es sich um einen modernen Mythos? Diese Frage beantworten wir dir hier.

Was steckt hinter RPA?

Anders als die Bezeichnung eventuell vermuten lässt, geht es bei RPA nicht um Roboter wie wir sie aus dystopischen Science-Fiction-Filmen kennen. Vielmehr geht es um Softwareroboter, mit denen wiederkehrende und einfache Aufgaben automatisiert werden können – Aufgaben , die bisher Menschen bearbeitet haben. Daher liegt es nahe, sich Gedanken zu machen, wie diese Automatisierung die Arbeitswelt verändert.

RPA schafft Raum für Menschen

Softwareroboter können dann gewinnbringend eingesetzt werden, wenn ein User eine digitale Aufgabe ausführt, welche sich nach Entscheidungsregeln treffen lässt. Ein Beispiel hierfür ist die Interaktion im Social Media Bereich. So stammen Social Media Beiträge und Mails häufig von Robotern. Im Alltag interagieren wir heutzutage nun mit Chatbots o.ä.

Insgesamt eignen sich digitale Arbeiter bestens für unkreative Arbeit sowie eintönige Aufgaben. Ein virtueller Roboter ist vergleichbar mit einem Saugroboter für den Haushalt –  er schafft Raum für den Menschen. Die Mitarbeiter im Unternehmen können mehr Zeit in wertschaffende Tätigkeiten investieren und ihre freigewordene Energie für relevante Aufgaben nutzen. Dadurch fällt es Mitarbeitern deutlich leichter, effektiver und motivierter zu arbeiten.

Studenten bei mindsquare

Whitepaper: Studenten bei mindsquare

Du bist Student der (Wirtschafts)-Informatik, Mathematik oder eines ähnlichen IT-nahen Studienganges? Du liebst IT? Dann haben wir genau das Richtige für dich.

Fazit

Die Automatisierung des Arbeitsplatzes ist ein heikles Thema. RPA kann die Arbeitswelt enorm vereinfachen und den Menschen viel Aufwand abnehmen. Langfristig betrachtet, steckt hinter dieser Technologie ein hohes Potenzial. Dennoch sollten auch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Implementierung beachtet werden. Die Frage ist also nicht, ob Softwareroboter eine Gefahr oder eine Chance für die Arbeitswelt darstellen, sondern auf welche Art und Weise die Technologie eingesetzt werden sollte.

Auch wir unterstützen Unternehmen bei ihrer Prozessautomatisierung! Du begeisterst dich für Robotik, künstliche Intelligenz oder maschinelles Lernen und bist auf der Suche nach einer interessanten IT-Abschlussarbeit? Dann schau dir hier unsere aktuellen Stellenangebote an. Wenn du noch Fragen hast, schreib uns eine Mail an: t.funke@mindsquare.de.

Verwandte Beiträge

Deep Learning ist eines der großen Buzzwords zum Thema KI und Big Data. Meistens fällt dieser Begriff im Zusammenhang mit hervorragenden Ergebnissen von Künstliche Intelligenz, sei es in der Bilderkennung […]
Künstliche Intelligenz (KI) ist das Topmodel unter den Informatik-Themen. Es gibt kaum ein anderes IT-Thema, das die Gesellschaft so fasziniert. Aber wie fasst du als Informatiker in diesem Bereich Fuß? […]
Du möchtest dein Studium mit einem exzellenten Ergebnis abschließen und dich gleichzeitig auf deinen IT-Berufseinstieg vorbereiten? Mindsquare unterstützt dich dabei. Es gibt mehrere Wege, wie du bei uns mit deiner […]