mindsquare.de durchsuchen

Wie dich gute Selbstorganisation zum Erfolg bringt

Creating wireless technologies . Mixed media

Es heißt, das Genie beherrsche das Chaos. In der Realität ist dies allerdings nur selten der Fall. Ganz im Gegenteil: Für eine professionelle Arbeitsweise ist eine gute Selbstorganisation entscheidend. Sie hilft dir in jeder Phase deines Lebens und bringt dich dazu, dein volles Potenzial auszuschöpfen. Ob im Studium oder bei der Arbeit – gut organisiert bringst du exzellente Leistung. Doch was heißt Selbstorganisation überhaupt? Wir zeigen dir, was eine gute Selbstorganisation ausmacht, wie wir sie bei mindsquare ausleben und wie sie dein Leben erleichtern kann. Und keine Angst, es ist gar nicht so kompliziert, wie du vielleicht im ersten Moment denkst.

Was ist überhaupt Selbstorganisation?

Selbstorganisation bedeutet zunächst einmal ein strukturiertes Vorgehen bei der Bewältigung von Aufgaben. Dabei gilt das Motto: Erst grübeln, dann dübeln. Bevor du also eine Aufgabe angehst, solltest du dir die nächsten Schritte klar machen und eine Struktur entwickeln, nach der du dich richtest. So sicherst du dich vor Chaos und den damit verbundenen Problemen ab. Dadurch kannst nicht nur du selber, sondern auch deine Mitmenschen sich darauf verlassen, dass du deine Aufgaben richtig machst. Denn Kunden mögen Berater, die ihnen eine Lösung präsentieren und nicht Teil des Problems werden.

Dabei ist es erstmal egal, um welchen Bereich es sich handelt. Eine gute Selbstorganisation ist in vielen Phasen des Lebens wichtig. Sie hilft dir während der Schule beim Lernen für die nächste Klausur, sie bringt dir eine gute Note bei deiner Abschlussarbeit im Studium und sie zeigt nicht zuletzt dem Kunden, dass du in deinem Job weißt, was du tust. Selbstorganisation ist der Grundstein für eine professionelle Arbeitsweise. Du lernst außerdem, dich selbst zu führen. Das ist für deine persönliche Weiterentwicklung unabdingbar. Denn nur wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen. Um also im Berufsleben aufzusteigen und ein guter Manager zu werden, musst du dich selbst organisieren können.

Selbstorganisation bei mindsquare

Analog retro clock time punctual toolBei mindsquare unterscheiden wir zwischen Organisation und Zeitmanagement. Unter Organisation fällt dabei, was die richtigen Dinge sind, die du tun solltest. Einmal im Jahr solltest du darüber nachdenken, wie du deine Effektivität steigern kannst. Dabei geht es zum Großteil um organisatorische Fragen, zum Beispiel wo du Dinge ablegst oder wo du sie wiederfindest. Du solltest dir ein Organisationssystem erstellen, an dem du dich bei Schwierigkeiten immer orientieren kannst. Im Zusammenhang damit steht das Zeitmanagement, das dich im Gegensatz zur Organisation jeden Tag beschäftigen sollte. An jedem Morgen solltest du dir die Frage stellen, wie du deine Zeit einteilst und deine Aufgaben des Tages priorisierst. So beschäftigst du dich nur mit wichtigen Dingen und verschwendest keine Zeit.

Passend dazu gibt es das Beispiel der Unterscheidung zwischen Brennglas und Gießkanne, welches für deine Selbstorganisation entscheidend ist. Eine Gießkanne hat eine sehr breite Streuung. Sie steht für Leute, die von allem ein bisschen machen wollen. Sie nehmen sich vielen Aufgaben an und bearbeiten mehrere Sachverhalte gleichzeitig. Das Brennglas hingegen fokussiert sich auf die wichtigsten Sachen. Dabei steht immer nur eine Sache im Vordergrund. Leute, die wie ein Brennglas arbeiten, bringen bei ihrer Aufgabe Spitzenleistung. Beim Gießkannen-Prinzip hingegen werden nicht die wichtigen Dinge zuerst getan und man tut aufgrund der Vielzahl der Aufgaben nicht die richtigen Dinge. Wir bei mindsquare orientieren uns immer am Brennglas, um exzellente Leistung für uns und unsere Kunden zu liefern. Bei unserer Selbstorganisation hat die Priorisierung der Aufgaben einen sehr großen Stellenwert. Nur so kannst du dein Potenzial optimal ausschöpfen.

So hilft dir eine gute Selbstorganisation

Deine Selbstorganisation hilft dir nicht nur im Beruf. Du findest außerdem eine gute Life-Balance. Wir nennen sie bewusst nicht Work-Life-Balance, da für uns die Arbeit und das Leben keine Gegensätze sind, sondern im Einklang miteinander stehen sollten. Die Wahl des Berufs ist essentiell für deine Zufriedenheit. Durch eine gute Selbstorganisation findest du eine bessere Balance zwischen deinen Lebensbereichen und machst dir klar, was dir im Leben wichtig ist. Du schaffst es außerdem, nicht so schnell abgelenkt zu werden und in der Gegenwart präsent zu sein, sodass du die schönen Momente noch mehr genießt. Deine Entscheidungen hängen dabei immer von deinen eigenen Zielen ab. Wenn du diese ständig verfolgst, wirst du schnell eine gute Life-Balance finden.

Balance

Doch bei all der Arbeit und der Organisation ist die Freizeit keineswegs zu vernachlässigen. Es geht doch nichts darüber, einfach mal mit seinem Partner oder seinen Freunden mal so richtig zu entspannen oder etwas zu unternehmen. Schaffe dir neben der Arbeit einen Ausgleich, der deinen Kopf frei macht. Das kann sowohl Sport als auch dein verrücktes Hobby sein. Du wirst schnell merken, dass du konzentrierter und dadurch langfristig auch erfolgreicher bist. Im Beruf oder beim harten Uni-Alltag ist es eben immer noch am schönsten, sich mal mit etwas anderem zu beschäftigen und den Kopf frei zu kriegen.