mindsquare.de durchsuchen

Studium von Zuhause: 7 Tipps, wie du auch mit Online-Vorlesung am Ball bleibst

Vor kurzem hat für viele Studenten das neue Sommersemester begonnen. Die anhaltende Situation rund um COVID-19 führte dazu, dass sich auch die Universitäten und Hochschulen einen Plan-B ausdenken mussten. Die Lösung: Online-Vorlesungen. Genauso wie das Homeoffice, haben auch die Online-Vorlesungen ihre besonderen Herausforderungen. In diesem Beitrag geben wir dir 7 Tipps, wie du auch in Zeiten von Online-Vorlesungen am Ball bleiben kannst und dein Studium nicht zu kurz kommt.

Klingt doch eigentlich verlockend, oder? Vorlesung von Zuhause bedeutet, ich kann den ganzen Tag im Pyjama bleiben und quasi vom Bett aus meine Studienleistung erfüllen. Oder nicht? Jeder, der das eine Woche lang durchgezogen hat, weiß, dass das schöner klingt als es ist. Schnell verliert man den Fokus, fühlt sich unproduktiv und kommt irgendwie nicht mehr so richtig aus dem Quark. Um auch von Zuhause aus produktiv zu bleiben, benötigst du gutes Zeitmanagement, Selbstdisziplin und eine große Portion an Motivation.

1. Nimm die Online-Vorlesung ernst

Das wohl größte Problem an Online-Vorlesungen ist wohl, dass ihnen nicht die gleiche Bedeutung zugeschrieben wird wie einer Präsenzveranstaltung. Darauf beruht auch schon unser erster Tipp. Erinnere dich daran, dass eine Online-Vorlesung kein einfacherer Weg des Studierens ist, viele eher eine praktische Lösung zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Behandele die Online-Vorlesung einfach so, als wäre es eine Vorlesung im Hörsaal. Nimm regelmäßig an den Veranstaltungen teil, konzentrier‘ dich während der Veranstaltung auf das Thema und stell‘ dich mental darauf ein, neue Informationen aufzunehmen.

2. Richte dir einen Arbeitsplatz ein

Um regelmäßig an den Veranstaltungen teilzunehmen, die Konzentration und Motivation zu behalten, hilft es, sich einen Arbeitsplatz einzurichten. So verführerisch es auch sein mag, aber dein Bett ist wahrscheinlich nicht der Ort, an dem du super produktiv arbeiten kannst. Ob du dich dafür entscheidest, im Wohnzimmer, in der Küche oder in einem anderen Raum zu lernen, ist egal. Wichtig ist, dass der Ort ruhig und aufgeräumt ist. Sorge dafür, dass in deinem Umfeld nichts ist, was ich potenziell ablenken könnte. Bitte auch deine Mitbewohner, Freunde und/oder Familie deinen „Arbeitsmodus“ zu respektieren, sodass du nicht regelmäßig aus deinem Workflow gerissen wirst. Dein Arbeitsplatz hat großen Einfluss darauf, ob du deine Lernroutine einhalten kannst oder nicht.

3. Erstelle dir einen Stundenplan

Im Online-Semester passiert es schnell, dass man mal eine Vorlesung oder Deadline verpasst. Schließlich ist niemand mehr da, der einen daran erinnert. Daher empfehlen wir dir, einen Stundenplan zu erstellen. Der wird dir dabei helfen, alle für dich relevanten Veranstaltungen zu besuchen und nichts Wichtiges zu verpassen bzw. vergessen. In den Stundenplan kannst du auch reine „Lernzeit“ mit aufnehmen und klare Grenzen zu deiner Freizeit schaffen, sodass du auch nicht vergisst, die wohlverdienten und notwendigen Pausen einzuhalten. Entweder du erstellst ihn dir analog oder du nutzt eine der unzähligen Apps/ Online-Kalender. Dabei kann es dir helfen, einige Zeit im Voraus zu planen, parallel To-Do-Listen zu erstellen und dir klare Zeitfenster zu setzen.

Unser E-Book zu einer Geschichte eines Studenten, wie er zum IT-Manager bei mindsquare wurde

Heldenreise

Lade dir hier die Geschichte eines IT-Studenten herunter, wie er zum IT-Manager wurde.

4. Starte deinen Tag wie gewohnt

Die meisten Menschen sind Gewohnheitstiere. Wenn Dinge plötzlich anders verlaufen als gewohnt, verlieren wir schnell den Fokus. Daher starte deinen Tag mit deiner ganz normalen Morgenroutine, um so viel „Normalität“ wie möglich zu schaffen. Bett machen, Zähne putzen, kalt duschen, Frühsport, zwei Tassen Kaffee? Egal, was zu deiner Routine gehört, es wird dir helfen, den Tag über produktiver, effektiver und fokussierter zu arbeiten. Wir empfehlen dir auch, jeden Morgen vor Beginn deines „Studientages“ einmal deinen Stundenplan zu checken, sodass du dich bereits mental darauf vorbereiten kannst, was heute auf dich zukommt.

5. Setze dir Lernziele

Das alleinige Besuchen einer Vorlesung reicht oft nicht aus, um im Studienplan zu bleiben. Genauso wie auch im „Offline-Studium“, solltest du dir während des Online-Semesters Lernziele setzen. Schau dir dazu einfach den Lehrplan des jeweiligen Moduls an und lege für dich fest, welche Themengebiete du zu welchem Zeitpunkt bearbeitet haben möchtest. Einigen hilft es, einfach die Notizen der vorherigen Vorlesung aufzubereiten und andere lernen besser, wenn sie zu dem Stoff Aufgaben bearbeiten. Probiere dich aus und finde heraus, welche Methode für dich am effektivsten ist.

6. Plane Pausen ein

Oben haben wir es schon kurz angeschnitten: Es ist wichtig, Pausen zu machen. Nur wer sich auch richtige Erholungsphasen gönnt, kann effektiv arbeiten. Plane die Pausen fest in deinen Tag ein und nimm ein wenig „Abstand“ zu deinem Arbeitsplatz. Wechsle den Raum oder spaziere um den Block. Das kann dir dabei helfen, neue Energie zu tanken und mit klarem Verstand weiter zu machen.

7. Bleib motiviert

Das ist wohl leichter gesagt als getan. Wenn man den ganzen Tag zuhause ist, schleichen sich schnell Demotivation und schlechte Laune ein. Um motiviert zu bleiben, versuche doch mal diese Tricks:

  • Dekoriere deinen Arbeitsplatz so, wie er dir am besten gefällt. Vielleicht hilft es dir, motivierende Zitate an die Wand zu hängen oder auf ein Poster deiner Lieblingsschauspielerin zu schauen. Was es auch ist, eine für dich „schöne“ Umgebung kann dir dabei helfen, motiviert zu bleiben.
  • Erinnere dich daran, dass es auch weniger produktive Tage geben wird und dass es okay ist.
  • Hab gesunde Snacks zur Hand, auf die du dich während des Tages freuen kannst.
  • Arbeite in deinem eigenen Tempo und vergleiche dich nicht permanent mit anderen. Das kann dir dabei helfen, in deinem eigenen Fokus zu bleiben und dich nicht unnötig unter Druck zu setzen.

Fazit

Das Online-Semester bedeutet neue Herausforderungen und die Möglichkeit, daran zu wachsen. Versuch also, das Beste aus dieser Zeit zu machen. Wir hoffen, dass dir diese Tipps dabei helfen, die neuen Herausforderungen zu bewältigen und du auch dieses Semester gut überstehst. Bei Fragen melde dich gerne einfach per Mail an t.funke@mindsquare.de oder schreib‘ uns einfach bei WhatsApp unter +49 160 6648786.

Verwandte Beiträge

Ich muss die Hausarbeit noch bis morgen Abend fertigstellen, dann wollte ich heute unbedingt mit den Jungs auf den Bolzplatz und meine Mutter hat auch noch Geburtstag – wo soll […]
Der Umsatz von Augmented-Reality-Lösungen hat sich in den vergangenen 4 Jahren verzwanzigfacht. Betrug er 2016 noch rund 1 Milliarde US-Dollar, werden es im nächsten Jahr mehr als 20 Milliarden US-Dollar […]
So wie jede Branche fürchtet auch der IT-Sektor die Corona-Krise – aber dürfte davon auch profitieren: Denn digitale Lösungen sind gerade jetzt gefragter denn je!