SAP_Silver_Partner_R
Herunterladen
Referenzen

E-Book: SAP WCM – Freischaltabwicklung in der Instandhaltung

Nicht nur im Kraftwerksbereich, sondern auch in der Chemie-, der Offshore-Erdölindustrie und anderen Bereichen finden Instandhaltungsarbeiten oft in einem gefährlichen Umfeld statt (Hochspannung, Radioaktivität, Hitze…). Arbeiten müssen teilweise während des Produktivbetriebs durchgeführt werden und der Betrieb einer Anlage darf unter keinen Umständen beeinträchtigt werden. Wo auch immer in einem Unternehmen Inspektionen, Wartungen oder Reparaturen an elektrischen oder mechanischen Betriebsmitteln stattfinden, müssen deshalb die gängigen Arbeitssicherheits- und Arbeitsschutzregeln eingehalten werden.

  • Freischaltung im Kontext der Instandhaltung
  • Kopplung mit SAP EAM
  • Charakteristika und Funktionen
  • Bestandteile eines Freischaltsystems
  • Mobile Freischaltung
SAP WCM

Dies wird über sogenannte Freischaltungen erreicht: Erst wenn alle Maßnahmen zu Arbeitssicherheit und -schutz getroffen sind, wird die zu wartende Anlage für die Arbeiten freigegeben. Die Dokumentation der in Zusammenhang mit den Arbeitssicherheitsmaßnahmen stehenden Tätigkeiten hilft einem Unternehmen dabei, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten zu synchronisieren und menschliche Fehler zu vermeiden. So minimiert der Einsatz eines Freischaltsystems die Wahrscheinlichkeit von Unfällen signifikant. Ein sauber definiertes Freischaltverfahren erlaubt es zudem, neue Beschäftigte schnell in die entsprechenden Prozesse einzulernen. Dieses E-Book beschäftigt sich mit dem Wesen der Freischaltung, beschreibt die Funktionen eines solchen Systems, skizziert die Rollen der in den Instandhaltungs- und Freischaltungsprozess involvierten Personen und gibt praxisnahe Hinweise zur Gestaltung von Freischaltdokumenten. Nicht immer muss ein Freischaltverfahren übrigens digital und teuer erstellt werden: Wichtig ist vor allem zu wissen, wie das Unternehmen intern arbeitet und wie die interne Arbeitsorganisation aussieht. So lassen sich schon durch ein papierbasiertes Verfahren alle Vorschriften einhalten und allen Dokumentationspflichten wird Rechnung getragen. Gleichwohl liegen die Vorteile eines digitalisierten Freischaltverfahrens auf der Hand: Es ermöglicht, jederzeit von jedem Ort einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Betrieb zu erhalten.