Leitfaden IT-Bewerbungsgespräch

Der Kandidat hat Sie mit seiner Bewerbung und im Telefoninterview überzeugt. Sie möchten Ihn jetzt kennenlernen und qualifizieren. Das heißt, Sie wollen feststellen, ob der Kandidat für Ihr Unternehmen geeignet ist. Dafür bleibt Ihnen nicht viel Zeit: Durchschnittlich nehmen sich Führungskräfte zwischen 90 und 180 Minuten Zeit für ein persönliches Gespräch im Rahmen des Bewerbungsprozess. Einstellungstests und Gruppenaufgaben können dazugehören – müssen aber nicht.

Was wollen Sie überhaupt in diesen 90 Minuten besprechen? Welche Kriterien müssen erfüllt werden, damit das Bewerbungsgespräch ein Erfolg wird? Gerne teile ich Ihnen hier meine Erfahrungen für ein gelungenes Gespräch mit.

Professionalität

Folgenden Aspekt hätten Sie wohl eher in einem Leitfaden für Bewerber vermutet. Als Unternehmen und potenzieller Arbeitgeber ist es jedoch genauso wichtig eine professionelle Atmosphäre zu schaffen, was Ihnen in Zeiten von Generation Y und War for Talents klar sein sollte: Auch Sie bewerben sich beim potenziellen Mitarbeiter. Beginnt das Gespräch 15 Minuten verzögert, so zieht der Bewerber seine Schlüsse bzgl. Ihrer Unternehmenskultur.

Checkliste für Arbeitgeber: Leitfaden Bewerbungsgespräch in der IT

Mindset

Vor dem Gespräch müssen Sie sich darüber bewusst sein: Sie haben nur dieses Gespräch um herauszufinden, ob der Bewerber zu Ihrem Unternehmen passt. Vielleicht sammeln Sie noch andere Eindrücke durch Einstellungstest oder Gruppenaufgaben, aber der zentrale Punkt des Bewerbungsprozesses bleibt das Gespräch zwischen zukünftiger Führungskraft und Ihrem potenziellen Mitarbeiter.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung sollten Sie die Bewerbungsunterlagen des Kandidaten bestens kennen. Dies hilft auch bereits erste Ankerpunkte zu notieren, auf die Sie im Gespräch zurückkommen möchten.

Trotz solcher Ankerpunkte ist es natürlich wichtig, dass ein Gespräch nicht nach Fahrplan läuft. Sie wollen den Bewerber wirklich kennenlernen – das fällt leichter, wenn es ein natürliches Gespräch ist und nicht das Abhaken einer Checkliste. Mit anderen Worten: Es ist wichtig, dass Sie einen Leitfaden haben, aber genauso wichtig, dass Sie nicht zu strikt daran festhalten.

Verlauf des Gesprächs

Seien Sie fokussiert und konzentrieren Sie sich auf die Antwort Ihres Kandidaten. Mitunter kann es etwas kompliziert sein, dem Kandidaten zuzuhören, gleichzeitig wichtige Punkte mitzuschreiben sowie sich bereits die nächste Frage zu Überlegen. Darum profitieren Sie davon ein Gespräch immer mindestens zu zweit zu führen.

Weitere Fragen

Haben Sie Fragen dazu oder zu anderen Aspekten der Personalentwicklung? Dann kontaktieren Sie mich. Weitere wichtige Punkte für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch finden Sie in Form einer Checkliste hier.