Architektur des SAP-Systems

mit Lars Czerwonka
Gewinnen Sie in diesem eintägigen Seminar ein tieferes technisches Verständnis der Architektur des SAP-Systems.

Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen: Client Server Architektur, Instanzen, Ablauf von Anfragen, Workprozesse im Detail
  • Verbuchung und Sperrung von Datenbanken: Wie Datenbanken richtig sperren und entsperren, synchrone und asynchrone sowie lokale Verbuchung
  • Performance Management: Programmaufrufe & Speichermanagement, Datenaustausch zwischen Programmen

Ihr Referent

Lars Czerwonka (B.Sc.) ist Leiter des Fachbereichs Skillcoach der mindsquare GmbH. Zuvor war er mehrere Jahre Personalleiter und SAP Senior Consultant im IT-Beratungsunternehmen. In seinen Seminaren verbindet er hohe didaktische und fachliche Kompetenz mit dem Wissen um die Anforderungen des Unternehmensalltags.
Er hat die Trainingsakademie Skillcoach gegründet, um Fach- und Führungskräften das beste Knowhow zu SAP-Entwicklung, Leadership und Soft Skills zur Verfügung zu stellen – aus der Praxis für die Praxis.

Die nächsten freien Architektur des SAP-Systems Seminare

Legende:Ausreichend freie PlätzeWenig freie PlätzeLeider ausgebucht

Detailbeschreibung: Architektur des SAP-Systems

SAP-Systeme können für Einsteiger als ein durchaus undurchsichtiges Gebilde erscheinen. Die schwergewichtigen ERP verfügen über ihre eigene Logik und SAP-spezifische Eigenheiten. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Architektur und Hintergründe von SAP-Systemen. So erweitern die Teilnehmer ihren Handlungsspielraum und können auch komplexeren Problemstellungen souverän begegnen.

Seminarthemen und Agenda im Überblick

Grundlagen

Block 1

Im ersten Block erhalten die Teilnehmer einen Überblick über zentrale Elemente eines SAP-Systems. Sie lernen die Charakteristika der Client-Server-Architektur kennen, die Rolle von Instanzen in ABAP und Java und den Ablauf von Anfragen. Auch die Workprozesse werden im Detail erläutert.

 

Verbuchung und Sperrung von Datenbanken

Block 2

Im zweiten Block lernen die Teilnehmer, wie Verbuchungsprozesse in SAP funktionieren, wann sie zum Einsatz kommen und wie sie Workprozesse verwenden. Dabei wird das Gelernte direkt in praktischen Übungen umgesetzt. Außerdem werden die Teilnehmer mit dem Konzept von Datenbankensperren vertraut gemacht. Auch hier wird auf einen hohen Praxisanteil geachtet, um individuelle Fragen und Probleme der Teilnehmer direkt aufgreifen und lösen zu können.

 

Performance Management

Block 3

Der abschließende Block vermittelt den Teilnehmern die Funktionsweisen und Hintergrund von Programmaufrufen und Speichermanagement.

Ihr Referent

B. Sc.

Lars Czerwonka

Leiter Trainingsakademie

schulungen@mindsquare.de

0521 560 645 - 0