mindsquare gewinnt den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Niedersachsen-Bremen 2016“

Die Konkurrenz hatte wieder keine Chance: Das IT-Beratungsunternehmen mindsquare aus Seelze holt sich zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als bester Arbeitgeber beim Landeswettbewerb Great Place to Work in der Kategorie 50 bis 250 Mitarbeiter. Das Motto „Freunde statt Kollegen“ ist bei den Informatikern gelebte Unternehmenskultur.

„Unser Ziel ist es, IT-Superhirnen eine berufliche Heimat zu geben“, erklärt Ferdinando Piumelli, Gründer von mindsquare, die Firmenphilosophie. „Top-Informatiker sind etwas speziell und brauchen die Gemeinschaft anderer Techies, um wirklich Spitzenleistung für Kunden zu bringen. Die Auszeichnung bestätigt, dass es uns immer besser gelingt, eine solche Gemeinschaft zu bieten.“

Der Wirtschaftsingenieur und ehemalige SAP Berater hat mindsquare 2007 zusammen mit seinem Kollegen Patrick Höfer gegründet. Mittlerweile ist das Unternehmen auf 130 Mitarbeiter angewachsen und neben dem Unternehmenssitz im niedersächsischen Seelze an vier weiteren Standorten in Bielefeld, Hamburg, Berlin und Düsseldorf vertreten.
Die mindsquare-Philosophie kommt bei Informatikern und Kunden an. Seit seiner Gründung wächst das Unternehmen jährlich um rund 40 Prozent an Mitarbeitern und Umsatz und ist weiter auf Erfolgskurs. „Wir wollen das deutsche Silicon Valley werden“, sagt Ferdinando Piumelli. Um dem selbstgesteckten, hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, hat der Unternehmenschef ein mehrstufiges Auswahlverfahren entwickelt, an dessen Ende nur die besten 3 Prozent der Bewerber eingestellt werden. Mehr als 300 melden sich jeden Monat, höchstens eine Handvoll Bewerber erhält einen Arbeitsvertrag. Mittlerweile vertrauen sowohl Mittelständler als auch Global Player auf die IT-Elite aus Seelze. 19 der DAX30-Unternehmen gehören zum Kundenstamm. Bis jetzt.

Wer in der mindsquare-Team aufgenommen wird, muss sich als Consultant zwar einem anspruchsvollen und zeitintensiven Job einstellen, kann aber gleichzeitig auch die Vorteile der Freunde statt Kollegen Philosophie genießen: Teamevents, LAN-Parties und Sommerfeste gehören dazu, vor allem ein alltägliches unterstützendes Miteinander. „Ich habe das Glück wie Turk und JD aus Scrubs mit meinen besten Freunden zusammenarbeiten zu dürfen und mich gleichzeitig noch in einer Geschwindigkeit weiterzuentwickeln, die ich mir niemals habe träumen lassen“, beschreibt ein Mitarbeiter seinen Job als Consultant. „Tolle Belegschaft mit einzigartigem Zusammenhalt! Sehr viele, auf jeden Mitarbeiter individuelle zugeschnittene Möglichkeiten zur Weiterbildung“, stimmt ein anderer zu. Die Auszeichnung als bester Arbeitgeber Niedersachen-Bremen 2016 zeigt, dass diese Begeisterung über mindsquare als Arbeitgeber eine große Mehrheit, wenn nicht alle, Mitarbeiter teilen.

„Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das respektvoll und fair mit den Mitarbeitern zusammenarbeitet, für eine hohe Identifikation der Beschäftigten mit ihrem Unternehmen und für einen starken Teamgeist“, sagt Andreas Schubert, Leiter des Great Place to Work® Institut Deutschland. Für Gründer und Geschäftsführer Ferdinando Piumelli ist klar: „Wir ruhen uns nicht auf der Auszeichnung aus, sondern nehmen sie als Ansporn: Wir wollen nicht nur auf Landes- sondern auch auf Bundesebene zu den besten Arbeitgebern gehören.“

Der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Niedersachsen-Bremen“ wird seit 2013 vom Great Place to Work® Institut Deutschland durchgeführt. Die Sieger werden über eine anonyme Mitarbeiterbefragungen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance ermittelt. Daneben wird die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen bewertet.

Weitere Informationen zum Great Place to Work® hier.