ABAP OO

Unter ABAP Objects versteht man die objektorientierte Erweiterung der Programmiersprache ABAP.

Fragen? Sprechen Sie mit unserem Fachbereichsleiter Ingo Biermann.
E-Book SAP Entwicklung
Download Preisliste custom solutions-01

ABAP Objects auf einen Blick

  • objektorientierte Erweiterung der Programmiersprache ABAP
  • ermöglicht die Modularisierung von Anwendungen
  • Vereinfachung der Entwicklung
  • verbessert die Laufzeit-Performance
  • zur Vermeidung unnötiger Datenbankabfragen
  • ermöglicht, die Zahl konkurrierende Datenbankzugriffe zu minimieren 

ABAP Objects ist seit dem Release 4.6 vollständig in den SAP-Standard integriert. Vor ABAP Objects waren in ABAP die zu Funktionsgruppen zusammengefassten Funktionsbausteine die nächste Annäherung an Objekte respektive Objektmethoden.

ABAP Objects erweitert die Programmiersprache ABAP um weitere neue, objektorientierte Sprachelemente und Konzepte. So sind in ABAP Objects alle wichtigen Konzepte der Objektorientierung implementiert. Die drei wichtigsten sind Vererbung, Polymorphie und Datenkapselung. Zudem wurde das Interface-Konzept sowie eine Möglichkeit zur Ausnahmenbehandlung integriert. Bisherige Sprachelemente aus ABAP können weitestgehend in ABAP Objects genutzt werden und umgekehrt. Damit sind ABAP und ABAP Objects untrennbar miteinander verbunden.  Mit der vierten Generation der Programmiersprache ABAP haben wir heute die Situation, dass in ABAP zwei Programmiermodelle parallel unterstützt werden: das klassische prozedurale und ein objektorientiertes Programmiermodell.

Was bedeutet die ABAP Object Orientierung?
Objektorientierte Programmierung mit ABAP OO.

Einige Besonderheiten von ABAP Objects gegenüber anderen objektorientierten Programmiersprachen:

Konstruktoren: In ABAP Objects verfügt eine Klasse immer über zwei Konstruktoren: einen sogenannten statischen und einen Instanzkonstruktor. Der statische Konstruktor wird in jeder Klasse genau einmal vor dem ersten Zugriff auf die Klasse automatisch ausgeführt, wohingegen der Instanzkonstruktor bei jeder Erzeugung eines Objekts dieser Klasse automatisch ausgeführt wird. Der Instanzkonstruktor dient somit der Initialisierung einzelner Instanzen.

Vererbung: In ABAP Objects ist der Mechanismus der Einfachvererbung implementiert, das heißt, jede Klasse kann nur von genau einer Oberklasse erben, aber mehrere Unterklassen besitzen.

Interfaces: ABAP Objects erlaubt Interfaces zu schachteln. Aus mehreren bereits vorhandenen Interfaces kann ein neues Interface definiert werden, welches die bisherigen Interfaces zusammenfasst. Des Weiteren können Interfaces auch die Attribute einer Klasse vorgeben.

Object-Services-Framework: Object-Services sind ein in ABAP Objects implementiertes Framework, das einen Persistenzdienst, Transaktionsdienst und Query-Dienst anbietet und mit deren Hilfe objektorientierte Anwendungen in ABAP entwickelt werden können.

Vorteile der Object-Services

  1. Datenbanken werden in einer objektrelationalen Abbildung objektorientiert in Klassen abgebildet
  2. Durch die Persistenzverwaltung werden die Zugriffe auf die Datenbank optimiert
  3. Die Entwicklungs- und Wartungskosten werden reduziert und die Wiederverwendbarkeit wird gesteigert

ABAP Objects hilft Ihnen Ihre Anwendungen zu modularisieren, die Entwicklung zu vereinfachen, die Laufzeit-Performance zu verbessern, unnötige Datenbankabfragen zu vermeiden und konkurrierende Datenbankzugriffe zu minimieren.

Sie wollen bei der Neuentwicklung und Umsetzung Ihrer betriebswirtschaftlichen Anwendungen und Prozesse von den Vorteilen einer objektorientierten SAP Entwicklung profitieren? Nutzen Sie unsere Expertise in der ABAP- und ABAP-Objects-Entwicklung.

Was können wir Ihnen bieten?

Alle Softwareentwickler von mindsquare sind studierte Informatiker, die mit ihrem erlernten akademischen Wissen auch große ABAP-Applikationen konzeptionieren und entwickeln können, egal ob es sich hierbei um das Designen von Datenbanken, Anwendungsfällen, Workflows oder Oberflächen handelt. Jeder SAP Berater bei mindsquare beherrscht neben der klassischen ABAP-Entwicklung auch die objektorientierte Erweiterung ABAP Objects. Bei allen Neuentwicklungen im SAP-Umfeld, selbst bei der Entwicklung klassischer Dynpros setzen wir bereits ABAP Objects und die Object Services ein.

Wie geht es jetzt weiter?

Anfrage

Schritt 1:

Sie nehmen Kontakt auf und schildern uns Ihr Projekt-Anliegen!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Workshop

Schritt 2:
Je nach Umfang und Größe des ABAP OO Projekts telefonieren Sie mit dem zuständigen Fachbereichsleiter, treffen sich persönlich in einem Meeting oder erarbeiten gemeinsam in einem Workshop mit Geld-zurück-Garantie ein Grobkonzept für Ihr Projekt.

Angebot

Schritt 3:
Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot und unterstützen Sie gerne auch bei der Präsentation für Ihr Management.

Wollen Sie wissen, was unsere bisherigen Kunden über uns denken?

Weitere Informationen zum Fachbereich CUSTOM SOLUTIONS?